Donnerstag, 20. April 2017

RUMS #16/17: Julika aus LUMO blue

 Meine Mama liest meinen Blog sehr regelmäßig und gibt mir Feedback zu Schnitten und/oder Stoffen. Ich bin gespannt, wie die Rückmeldung zu diesem Schnittmuster ausfällt. Nicht mal wegen des Schnittes an sich, sondern wegen des Namens.

 Als meine Eltern damals auf Namensfindung für mich waren, haben sie ihre Pläne auch den Großmüttern mitgeteilt. Meine Mama wollte mich gerne Julika nennen. Das war ihr Favoritenname. Den Großmüttern hat der Name gar nicht gepasst. Sie waren strikt dagegen und haben auch schnell meinen Papa davon überzeugen können. So wurde aus Julika Katharina, einer der häufigsten Mädchennamen 1986.

 Ich mag meinen jetzigen Namen, mag aber auch Julika. Wie gut, dass ich jetzt auf niemanden wegen einer eventuell falschen Namensvergabe böse sein muss ;-).

 Zurück zum Wesentlichen. Julika hat mich fasziniert. ich ziehe Jumper in der Tat sehr gerne an. Es stress mich auch nicht, dass ich das vor dem Gang für kleine Mädchen dann mehr ausziehen muss, als hätte ich Ober- und Unterteil getrennt an.

Die Hose besticht durch die kleinen Falten; das Oberteil sitzt schön locker und betont keine ungünstigen Stellen.

 Im Schnitt sind Linien enthalten für Personen bis 1,70 m Körpergröße und für längere Menschen. Die 170 cm kommen bei mir genau hin. Ich habe an dem Schnitt gar nichts verändert und bin Feuer und Flamme. Ich hoffe, ich schaffe noch drölfzig weitere Julikas für den Sommer. Gut, die Woche hat es geschneit. Aber hey, der Sommer kommt. Sicher. Es war allerdings sehr kalt beim Fotografieren. Aber ich wollte nicht waren, bis sich der Herr Winter mal endgültig verabschiedet hat.

 Der Schnitt ist sehr variabel. Das Oberteil kann mit zwei unterschiedlichen Rückenausschnittlösungen genäht werden; die Hose kann extra genäht in lang oder kurz genäht werden (steht als nächstes auf dem Programm), also sehr vielseitig.
 Der Stoff ist aus der aktuellen Nosh-Kollektion und hat mich direkt verzaubert. Blautöne verzaubern mich immer wieder aufs Neue und gehören zu meinen Farbfavoriten. Das Muster macht in meinen Augen auch ordentlich was her und so lag es auf der Hand, dass der Stoff zu mir musste. Das Bündchen ist farblich perfekt darauf abgestellt. Ich schätze es daher sehr, Material für ein Projekt von einem Stoffhersteller zu nutzen, damit alles aus einer Hand kommt und farblich abgestimmt ist. Die Ösen sind roségold und passen perfekt zu meiner Lieblingsuhr.

Hallo Sommer, du kannst jetzt gerne sofort kommen!
(Bitte entschuldigt Kalkleisten und Gänsehaut...die Bilder sind Mittwochabend bei 5 °C entstanden, kurz bevor in die Nachtschicht ging.)

Schwierigkeitsgrad: einfach bis mittel
Zeitdauer: 2,5 Stunden inklusive Zuschnitt
Stoff: Jersey, LUMO blue, light blue aus der aktuellen Kollektion
(erwähnte ich, dass ich blau liebe???)
sponsored by Nosh, vielen Dank! Ihr kriegt den Stoff hier bei Nosh
 

Mittwoch, 19. April 2017

AWS: Frau Nora aus Nosh




Dass ich Oversize und überschnittene Schultern mag, ist kein Geheimnis. Das zeigen die verschiedensten genähten Werke der letzten Monate. So lag auch nahe, dass ich mich an Frau Nora versuche.


Hier seht ihr meine zweite Frau Nora. Die erste ist entstanden, als ich für Swafing Stoffe für die Herbst-/Winter-Kollektion verarbeitet habe. Die zeige ich euch dann später im Jahr. Da mir der Schnitt da aber gut gefallen hat, wollte ich ihn zeitnah noch mal nähen. Bevor er in die große Ablage kommt…


Ich freue mich schon auf nächstes Jahr. Wenn hoffentlich das Haus fertig gebaut ist und ich ein großes Nähzimmer habe. Das A und O ist der Stauraum. Ich brauche viel Regal, gar nicht nur für Stoffe (*Ich bin nicht stoffsüchtig, haha.*), aber für ein vernünftiges Sortieren der Schnittmuster. Im Moment ist da doch viel Chaos und ich bin oft am Suchen.

Wenn ein Probenähen erledigt ist, hefte ich den Schnitt irgendwo ab. Natürlich mit ein bisschen System, aber es dauert dann doch immer, bis ich alle Teile beisammen habe.


Um diesen Nosh-Stoff bin ich schon sehr lange herumgeschlichen. Ich habe immer zwischen "Wow" und "Oh weia, Testbild" hin und her überlegt, und jetzt doch bestellt.

Und bin sehr zufrieden. Der Stoff hat die gewohnt gute Nosh-Qualität. Da hat sich nach dem Waschen nichts verzogen und er ließ sich gut verarbeiten. Der Stoff liegt breiter als normal. Ich habe mich also mit den benötigten Mengen total verschätzt. Da der Stoff aber hervorragend für Jungs geeignet ist, macht die Mehrmenge nichts, sondern der junge Mann des Hauses wird sich bald an weiteren Kleidungsstücken aus diesem Stoff erfreuen dürfen.
Schnitt: Frau Nora von Hedi näht
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zeitdauer: 1 Stunde inklusive Zuschnitt
Stoff: Sweatshirtstoff, Fantasia Blue
sponsored by Nosh, vielen Dank! Ihr kriegt den Stoff hier bei Nosh

Donnerstag, 6. April 2017

RUMS #14/17: Hallo Sommer, hallo Frau Sofie!

 Frau Sofie ist online. Juchu. Die Bilder sind schon letztes Jahr im Sommer entstanden. Bei herrlichem Wetter und hohen Temperaturen. Ich hätte das gerne wieder, sofort.
Am Wochenende soll es ja sehr schön werden; da baue ich jetzt drauf.
Das Kind ist nach wie vor beim Fotografieren mittendrin statt nur dabei. Wenn Mama die Rutsche versperrt, wird eben durch die Beine durchgekrabbelt.
Die Rutsche ist schon historisch. Ich habe die als Kind auch schon erklommen. Gut, dass meine Eltern viel aufbewahrt haben. Manches braucht man doch noch mal.
 Frau Sofie ist ein feminines Kleid aus leichter Webware. Ich habe mich für dünne Viskose entschieden. Das Oberteil ist gedoppelt und hat zarte Spaghettiträger. Der Rock hat lässige Eingrifftaschen. Das ist perfekt. Ohne Taschen finde ich gerade sehr lästig. Irgendwas muss dank Kind immer griffbereit sein, dafür sind Taschen unerlässlich. Zwischen Oberteil und Rock wird ein Gummiband eingearbeitet. So wird die Taille schön umspielt.
 Da ich es nicht mag, BH-los durch die Welt zu rennen, habe ich einen trägerlosen BH darunter an. Wie man sieht, guckt der nirgendwo raus, auch hinten nicht.
 Ich freue mich schon auf die warmen Temperaturen. Socken weg, feste Schuhe weg, abends lange auf dem Balkon sitzen. Schööööön.
Da es ja doch noch etwas dauern wird bis dahin, nähe ich derweil einfach an der Sommergarderobe weiter. ;-)
Schnitt: Frau Sofie von Schnittreif&Fritzi
Schwierigkeitsgrad: einfach bis mittel (der Stoff kann schon echt flutschig sein)
Zeitdauer: 1,5 Stunden inklusive Zuschnitt
Stoff: Viskose von Stoff und Stil
Kosten Stoff: gute Frage, ich denke es waren zwischen 6 und 8 €/Meter und insgesamt 1,5 m
Verlinkt: RUMS