Sonntag, 21. September 2014

Das Wiesn-Outfit

 Eigentlich komme ich ja aus Norddeutschland. Eigentlich trägt man bei uns gar keine Trachten-Outfits. Aber seit ich vor vier Jahren nach Kulmbach gezogen bin, wo einmal im Jahr das große Bierfest gefeiert wird, bin ich auch im Besitz von Trachtenmode.
Ich finde, dass ein Dirndl eine Frau unfassbar gut kleidet. Es betont die richtigen Körperteile und verdeckt die vielleicht nicht ganz so optimalen Körperteile.
 Bei Männern finde ich die Lederhose unglaublich attraktiv. Ich mag es total gerne, wenn mein Freund in die Lederhose schlüpft. Könnte er noch viel häufiger tragen, wenn es nach mir ginge.
Ich selbst habe noch keine Lederhose, aber die steht auch noch auf der Anschaffungsliste...
Wie war das mit dem Schürzen binden beim Dirndl?

  • vorne rechts, bedeutet es, dass die Dirndl Trägerin bereits vergeben oder verheiratet ist.
  • vorne links, hat man noch Chancen bei ihr.
  • vorne in der Mitte, dann ist die Frau noch Jungfrau.
  • hinten in der Mitte weist darauf hin, dass sie verwitwet ist.
 Und mein großes Ziel ist, dass ich bald mein selbst genähtes Dirndl tragen kann. Schnittmuster habe ich schon ausreichend da, Stoff auch, jetzt kommt die Überwindung zum Nähen.
Und bis dahin werden Dirndl eben gekauft.

Tolle Dirndl und alles rund um Trachtenmode könnt ihr gerade online im Zalando Shop bestellt. Habe ich auch gemacht. ;-)

Kommentare:

  1. Sehr fesch, alle drei!
    Liebe Grüße,
    Kathrin :-)

    AntwortenLöschen
  2. WOW! Ein selbstgenähtes Dirndl... das ist KLASSE! Vielleicht probiere ich es auch einmal, bei Dir siehts super aus!!! lg. Alex.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare und den Austausch!