Donnerstag, 30. Januar 2014

RUMS #5/14: Tierische JUNIZ

 Hallo ihr Lieben,

ich habe schon letztes Jahr im November alles für diese Tasche zugeschnitten und sogar schon angefangen zu nähen, als die Bandscheibe mir einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Also lag dieses UFO (unfertiges Objekt) jetzt zwei Monate hier herum, bevor es fertig gestellt werden konnte.

Genäht habe ich nach dem Schnittmuster JUNIZ aus Baumwollstoff mit Kunstlederelementen. Ich finde den Taschenschnitt total genial. Recht einfach zu nähen, viele Fächer, ein großes Hauptfach; also sehr gut geeignet für den Arbeitsalltag.
 Ich habe nur den Baumwollstoff verstärkt, nicht das Kunstleder. Das würde ich beim nächsten Mal aber auch etwas verstärken, damit die Tasche einen noch besseren Stand hat.
Mangels Magnetverschluss wird die Tasche mit einem Klettverschluss verschlossen.

Ich mag meinen neuen Begleiter und verlinke ihn bei RUMS. Ich freue mich schon auf eure Beiträge. :-)

Die Stoffe liegen z. T. schon länger hier und sind u. a. aus dem Ideenreich.

Schönen Donnerstag!!!

 


Dienstag, 28. Januar 2014

Mein erster creadienstag (#108): Neue Sofamitbewohner

 Hallo Ihr Lieben,

da ist er: mein erster Beitrag zum Creadienstag. Schon lange mitverfolgt auf zahlreichen Blogs und jetzt mal geschafft. 

Für diejenigen, die noch nichts davon gehört haben, wurde hier eine Anleitung zusammengestellt.

Bei Instagram konnte ich bereits am Montag unsere neue Mitbewohnerin Madame Pimpinellskova vorstellen. Damit sie sich nicht so alleine fühlt, habe ich noch ein passendes Kissen genäht. Jetzt sind beide glücklich vereint auf dem Sofa und ich habe was zum Kuscheln.
Ich wünsche euch einen tollen Dienstag!

Stoffe: alle aus dem Ideenreich
Webbänder: Farbenmix
Stickdatei: Huups

Ich gehe seit gestern wieder zur Arbeit nach langer Krankschreibung wegen des Bandscheibenvorfalls. Es läuft jetzt die Wiedereingliederung, d. h. noch nicht volle Stundenzahl. Ich hoffe, es geht alles gut!!!



Montag, 27. Januar 2014

Meine "Machtzentrale"

(Bild von Sabine)

Sabine hat schon vor einiger Zeit in ihrem Blog aufgerufen, seine Machtzentrale zu zeigen. Damit meint sie einen Einblick, wo wir kreativ werkeln.
Da aktuell alles hübsch aufgeräumt ist und das Tageslicht heute halbwegs ok ist, habe ich ein paar Fotos von meiner Nähecke geschossen.
Über allem hängt mein Schild; damit jeder weiß, wo er sich hier aufhält.
 Bücher und Schnittmuster sind ordentlich einsortiert, damit ich auch was wiederfinde.
 Es gibt zwei Garnrollenhalter, getrennt nach Stickgarn und Nähmaschinengarn.
 In den Ordner sind die ausgedruckten E-Books abgelegt. Auf dem Tisch stehen die anderen 3 Maschinen. Bändern sind auf entsprechenden Rollen gewickelt.
Das Bügelbrett steht immer bereit.
 Die Stoffe sind in Kisten gelagert.
 Und es gibt einen rückenfreundlichen Zuschneidetisch.

Ich muss mir die Nähecke nur noch mit dem kleinen Arbeitsplatz vom Freund und einem Gästebett teilen. Also echt sehr gut. 

Ich stöbere jetzt noch mal eure "Machtzentralen" durch.

Danke für die tolle Aktion!!!


Sonntag, 12. Januar 2014

12 von 12 - Januar 2014

 Schon seit etlichen Zeiten verfolge ich auf allen möglichen Blogs die 12 von 12. Als ich mir bei Caro die Teilnahmebedingungen durchgelesen habe, habe ich beschlossen mitzumachen. Hier nun meine ersten 12 Bilder im Januar 2014.
1. Ungesundes Frühstück mit viel Kakaopulver - 2. Schmerzbehandlung mit Voltaren - 
3. Zufrieden feststellen, dass der Tannenbaum aus der Dose wächst und gedeiht
 4. Spaziergang, als die Sonne rauskommt - 5. Auch die Enten gehen spazieren - 6. Unsere neue Postkarte, geshoppt im Ideenreich
 
 7. und 8. Auf der Weltkarte bereiste Ziele gepinnt - 9. Der Mann musste malern, ich die Stellen zeigen, die ausgebessert werden mussten
 10. Sonnenuntergang in Kulmbach - 11. Abendessen, yammi - 12. Stoffe streicheln, wenn das Nähen wieder richtig klappt

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche.



Mittwoch, 8. Januar 2014

Gute Vorsätze [short stories #1]

Jedes Jahr starten Bine und Andrea eine andere Aktion, die Monat für Monat durchgezogen wird. Letztes Jahr gab es jeden Monat ein anderes Farbmotto (Color me happy) und zahlreiche Teilnehmer haben verschiedene Fotos eingereicht.

In diesem Jahr haben sie sich wieder etwas Neues überlegt: Short stories. Jeden Monat gibt es ein neues Thema, zu dem Gedanken, Meinungen, Wörter, Texte zusammengeschrieben und gesammelt werden.

Das Thema Nummer 1 ist ganz passend für den Januar: Gute Vorsätze. Als ich meinen Freund an Silvester gefragt habe, ob er gute Vorsätze hat, hat er verneint. Er möchte so weitermachen wie bisher, da er zufrieden ist (und das ist super!).

Gestern bei der Physiotherapie habe ich einen tollen Spruch gelesen.

"Wer sich keine Zeit für die Gesundheit nimmt, muss sich irgendwann viel Zeit für krank sein nehmen."

Das soll mein Vorsatz werden. Zum einen muss ich nach der OP ja eh noch einiges tun, damit ich wieder hergestellt werde, zum anderen möchte ich das Programm aber so beibehalten. 

Regelmäßiger Sport, ab und zu eine Massage gönnen, an der frischen Luft viel spazieren gehen, um den Kopf frei zu machen, etwas für mich machen, damit es mir gut geht wie nähen, Freunde treffen, in den Urlaub fahren, einfach auf dem Sofa herumliegen, lecker essen...

Sozusagen Wellness 2014. ;-)

Nächstes Jahr kann ich berichten, wie es geklappt hat.

Danke für die schöne Idee 2014 und viel Erfolg beim Umsetzen eurer guten Vorsätze.

Kosmetiktasche Nr. 2 | Paris, je t'aime

 Wie gestern schon geschrieben, habe ich zwei Kosmetiktaschen genäht. Die zweite Tasche hat auch eine kleine Geschichte. Zu Weihnachten haben mein Freund und ich von meinen Eltern ein Wochenende in Paris geschenkt bekommen. In der Reha-Klinik habe ich dann noch Kreuzfahrt ins Glück geguckt (Schmacht, seufz...darf man überhaupt öffentlich darüber sprechen???) und die Reise ging in die Provence.
 Ich musste jetzt nur noch meinen Freund überzeugen, dass der Sommerurlaub nach Frankreich geht und in Paris beginnt und wir dann weiterfahren in die Provence.
 Die passende Tasche ist fertig, die Reiseunterlagen können nicht mehr verloren gehen.

 Als Anhänger gab es einen großen Knopf.
Die Stoffe sind alle von Mira aus ihren diesjährigen Adventskalenderangeboten sowie Stoff und Stil (Möbelstoff).

Ideen hätte ich jetzt noch einige für weitere Taschen...aber jetzt ist Schluss. Dafür kann ich die Stickmaschine jetzt ja mehr laufen lassen. Da kann ich mich ja zwischendurch hinlegen. ;-)

Die Konkurrenz ist hart, sehr hart. Aktuell sind es schon 165 eingereichte Taschen. 

 

Dienstag, 7. Januar 2014

Projekt Kosmetiktasche ODER So lange habe ich noch nie gebraucht

Als ich am 24.12.2013 bei Lillesol und Pelle gelesen habe, dass im Rahmen des Adventskalender eine E-Book-Flatrate gewonnen werden kann (wie geil ist das denn???), habe ich die ganze Zeit gegrübelt, ob ich mitmachen kann. 

Sitzen ist nach dem Bandscheibenvorfall nicht das Allerbeste und ein bisschen Sitzzeit geht ja täglich schon für Essen, ein wenig PC-Tätigkeit für die Arbeit oder Warten beim Arzt drauf. 

Ich habe dann aber doch beschlossen, dass ich mitmachen möchte und täglich ein wenig dran gearbeitet. Schnitt drucken an einem Tag, Stoff zuschneiden an einem Tag (geht ja zum Glück im Stehen) und Nähen verteilt auf mehrere Tage. So sind letztendlich zwei Taschen entstanden, die ich einreichen möchte. Eine zeige ich heute, die andere zeige ich Morgen.


Ich habe die Stoffe aus der neuen Jinny Jou-Kollektion von Jolijou genommen, kombiniert mit Chevron-Stoff in türkis. Außerdem habe ich die passenden Webbänder verwendet und noch zwei Broschen mit dem Stoff bezogen und angepinnt.

 Am Reißverschluss hängt noch ein kleines Häkelblümchen.
 Vorne gibt es noch eine kleine Reißverschluss-Extratasche für Kleinkram, der im Hauptfach immer nur verloren geht oder knickt, wie z. B. Pflaster.
 Hinten ist die Stoffkombi dann genau umgedreht.
 Als Futter habe ich den Chevron-Stoff genutzt.

Die Stoffe und Webbänder sind alle aus dem Ideenreich.

Ich reiche damit Täschchen Nr. 1 ein, wobei ich "leider" sagen muss, dass schon extrem viele wunderschöne Taschen eingereicht wurden. In der Haut der Jury möchte ich nicht stecken. ;-)

Und wenn ich nicht gewonnen habe, so habe ich wenigstens ein hübsches neues Täschchen.

Ich wünsche euch einen schönen Abend!




Sonntag, 5. Januar 2014

Alt Strg Entf

Mein Bruder war letztes Jahr in den USA zum Austausch und hat dort bei "Two and a half men" die Alt-, Strg- und Entf-Kissen im Studio-Wohnzimmer gesehen.

Er hat mir gleich ein Bild geschickt und gefragt, ob ich so was nicht nähen könnte. Das habe ich mir gemerkt und ich wollte ihm diese zum letzten Weihnachtsfest schenken. Vor der OP habe ich diese dann noch fertig gestellt. Alle Buchstaben schön von Hand appliziert; eigentlich nicht so meins. ;-)

Er hat sich auf jeden Fall gefreut, als die Kissen unter dem Weihnachtsbaum lagen und sein Wohnzimmer sieht nicht mehr so kahl aus. :-)

Viele liebe Grüße,
Kathi
 

Donnerstag, 2. Januar 2014

RUMS #1/14: Mein Sparglas

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch allen ein wunderbares Jahr 2014 und vor allem viel Gesundheit (!), Glück, Freude, Zufriedenheit und natürlich eine Menge Kreativität.

Ich habe mich die letzten Wochen sehr rar gemacht und richtig viel wird vermutlich in der nächsten Zeit auch noch nicht kommen. Ich hatte ja berichtet, dass ich an der Bandscheibe operiert werden musste. Die OP ist soweit auch gut verlaufen und im Anschluss an die Klinik bin ich dann mehr oder weniger fast direkt in die Reha-Klinik gegangen. So eine blöde Weihnachtszeit und so ein merkwürdiges Silvester hatte ich noch nie. Entlassung war dann am 1.1., so etws Dämliches.
Es geht jetzt aber bergauf. Im Krankenhaus war ich schon nach 10 Minuten sitzen völlig kaputt uns musste mich wieder hinlegen, jetzt kann ich auch schon mal zwei Stunden wieder sitzen. Wow, über was man sich freut.

Ich habe die ganze Zeit fleißig in allen Blogs gelesen und war neidisch, dass ich nix machen konnte und Kreativität in der Reha wirklich gaaaaanz weit Weg ist. Zu einem Jahresrückblick konnten ich mich auch nicht aufraffen, denn es war nicht mein Jahr. Doofe 13??? Keine Ahnung, ich bin eigentlich nicht abergläubisch. Aber nachdem das Jahr gestartet hat mit einem Armbruch meines Freundes mitten im Umzug, dann die frisch renovierte Wohnung durch ein undichtes Dach nochmal renoviert wurde, mein Bandscheibenvorfall jetzt zum Ende und zwischendrin auch einiges unerfreuliches, reicht es mir!!! ABER: ich blicke jetzt nach vorne und 2014 wird mein Jahr. ;-)

Auf mein RUMS Nr. 1 in diesem Jahr hat mich Kerstin von Lunikat gebracht. Sie hat sich ein Sparglas angelegt und das hat mich doch sehr motiviert. Ende des Jahres sollten dann über 1000 € in dem glas sein und es ist auf einen Schlag eine menge Geld für neue Stoffe von hamburger liebe, lila lotta und Co übrig oder ein toller Urlaub ist drin. 
Ich habe ein Glas vom Möbelschweden genommen und mit Masking Tape beklebt.

An dieser Stelle auch noch mal vielen herzlichen Dank an Muddi für die tolle RUMS-Aktion. Ich freue mich auf die nächsten Donnerstage und gehe jetzt bei euch stöbern.

Viele liebe Grüße und bis bald,
Eure Kathi