Montag, 31. März 2014

Taschenspieler Sew Along

Habt ihr es schon gesehen? Bei Emma gibt es pünktlich mit der neuen Taschenspieler-CD auch wieder einen Sew Along. Beim letzten Mal hat es sich nicht gepasst, beim Stoffabbau-Projekt war ich fast immer dabei und jetzt möchte ich es auch versuchen. :-)

Danke für die Organisation!!! Ich freue mich auf all die schönen Taschenbeispiele und Anregungen.

Und das ist der Plan:
(Organisationsplan von Emma)






Sonntag, 30. März 2014

Mit Deutschland-Outfit auf zur WM 2014

Ich bin bekennender Fußball-Fan; sowohl die Bundesliga verfolge ich als auch alle Länderspiele der deutschen National-Elf.

In der Bundesliga schlägt mein Herz für Werder Bremen; und das schon seit der Grundschule. Erst letzte Woche war ich im Bremer Weser-Stadion und habe mitgelitten bei der kleinen Niederlage. Aber das nur am Rande.

Auch die Stoffproduzenten haben sich auf die diesjährige Fußball-Weltmeisterschaft eingestellt und mein Stoffdealer vor Ort, das Ideenreich, hat u. a. einen schicken Schwarz-rot-goldenen (okeeeee, gelb) Jersey.

Damit auch mein Patenkind standesgemäß die WM verfolgen kann, habe ich ihm ein Weltmeister-Outfit genäht. 
Der Raglanshirt-Schnitt ist von Klimperklein, die Hose von Lillesol und Pelle.

Auf eine spannende WM im Sommer 2014.

 
P.S.: Und damit auf zu Made 4 Boys.

Freitag, 21. März 2014

Neue Shirts mit Lothar

 Beim Lillestoff-Nähtreff ging es mir vermutlich so wie den meisten: die Schränke voller Stoffe, aber wenn man dann alle streicheln kann, wandert automatisch was in den "Warenkorb".
Ich habe die Lila Lotta-Stoffe geshoppt, die meines Erachtens echt prima für Jungs sind. Beste Lillestoff-Qualität, tolle Farben, lassen sich klasse verarbeiten. Die Webbänder sind bei Farbenmix erhältlich.
Da mein Patenkind jetzt so lange sträflich vernachlässig wurde, musste ich unbedingt wieder für ihn nähen. Dieses Mal zwei Raglan-Shirts, Schnittmuster von Klimperklein.
Hoffentlich passen und gefallen die Shirts. :-)

Und damit auf zu Made 4 boys.

Das Nähen mit der Coverlock klappt auch immer besser. Tolles Teil!

Dienstag, 18. März 2014

MINA als Taufkleid

Seufz, ist das schön, dieses nähen...wie habe ich nur so lange verzichten können?
 Auch am letzten Wochenende habe ich mich ein wenig an die Maschinen gesetzt. 
Genäht habe ich ein Taufkleid für die kleine Eva-Christin. Erinnert ihr euch? Ich habe schon mal eine Kombi für sie genäht.
 Als Basis für den Schnitt habe ich MINA genommen. Nach unten ordentlich verlängert und etwas ausgestellt. Der helle Stoff ist Leinen, der gestreifte Baumwolle. Das Schrägband in passendes Karo. (Alles Material geshoppt im Ideenreich.)
 Die kleine wird im Mai getauft. Da zum einen nicht abzuschätzen ist, wie das Wetter dann wird, und zum anderen die Kleine nicht den ganzen Tag in so einem langen Kleidchen liegen soll, sollte eine praktische Lösung her: hinten über die gesamte Länge ein Klettverschluss zum schnellen An- und Ausziehen. Unter dem Kleid ist dann genug Platz für andere Klamotten.
Dazu habe ich das Kleid nicht im Bruch zugeschnitten, sondern zwei Rückenteile mit entsprechender Nahtzugabe zugeschnitten. Versäubert, umgebügelt, Klettverschluss aufgenäht. Erst dann wurden Kragen etc. versäubert.

Mit dem Taufkkleid wandere ich noch zum Creadienstag und zum Kopfkino.
 

Donnerstag, 13. März 2014

RUMS #11/14

Hallo liebe RUMS-Mädels (und Herren?),

ich habe es endlich wieder geschafft. Ich habe genäht (nach fast 3-monatiger Total-Abstinenz nach der OP, bis auf ganz ganz wenige Ausnahmen). Und nachdem ich ja so lange nichts genäht habe, wollte ich bei Wiederbeginn des Nähens wenigstens etwas für mich nähen. Und da ich etwas nur für mich genäht habe, kann ich mich mal wieder bei RUMS einreihen.

Aber von vorne. Letztes Wochenende habe ich meine Eltern im 400 km entfernten Hildesheim besucht. Von Hildesheim ist es nicht weit nach Hannover und in Hannover sitzt bekanntlich Lillestoff. Lillestoff hat an diesem Wochenende einen großen Nähtreff veranstaltet und ich bin mit einer sehr lieben Freundin dahin gefahren. Ich habe die Verantwortung getragen, sie musste die Maschinchen schleppen. ;-)
Der Nähtreff war total klasse; einen prima Einblick kriegt ihr hier
Bei diesem Nähtreff habe ich das recht neue Schnittmuster Frau Jette aus dem Hause Schnittreif genäht. Ein toller Schnitt wie ich finde.
 Es handelt sich um einen Fledermaus-Schnitt (aber nicht so extrem), der von der Muster-Zusammensetzung lebt. Beim Zuschneiden ist höchste Konzentration angesagt, aber das Nähen geht dann recht schnell von der Hand.
Ich habe einen Sommer-Sweat genommen, aus dem Hause Hilco, geshoppt im Ideenreich. Der Stoff ließ sich total gut verarbeiten und schon bei der ersten Anprobe habe ich mich wohlgefühlt.

Danke an Lillestoff und danke an Leo für den schönen Nähtreff und euch einen wundervollen Donnerstag.
Ich werde mir eure gesammelten Werke heute Abend nach der Akupunktur ansehen.




 

Mittwoch, 12. März 2014

12 von 12 - März 2014

Neuer Monat, neues Glück. 
Im Moment vernachlässige ich den Blog sehr. Die Wiedereingliederung nach der Bandscheiben-OP ist seit letztem Freitag vorbei und seit Montag arbeite ich wieder voll. Im Moment empfinde ich das noch als sehr anstrengend, zumal meistens direkt nach der Arbeit Krankengymnastik, Reha-Sport oder Akupunktur ist und ich dann abends total kaputt bin. Da ist dann nicht mehr viel mit kreativ sein.

Zu 12 von 12 konnte ich mich heute aufraffen, wobei ich erst nach Feierabend eingestiegen bin. Aber was soll ich auf der Arbeit schon fotografieren?

1) Über meine neue Kette gefreut 2) Wunderschöner Sonnenschein in Kulmbach 3) Besuch der Plassenburg... 4) mit Freund und Eis 5) Fotoshooting für RUMS 6) Osterhasen für die Schwiegereltern geshoppt; oder doch lieber selbst behalten? 7) Tulpen gekauft und dran erfreut 8) Hühnersuppe zum Abendbrot 9) Abendspaziergang. Es war richtig was los und wir haben etliche Leute getroffen 10) Zeitschrift geschmökert 11) Postkarte für Freundin ist angekommen, die einen romantischen Heiratsantrag gekriegt hat 12) Ich habe rot-weiß getupfte Wäscheklammern. :-)