Donnerstag, 20. November 2014

Ein neuer Herrenschnitt: Herr Toni

 Darf ich vorstellen? Hier lernt ihr mal den männlichen Teil in meinem Haushalt kennen. Ich kann ja sehr froh sein. Von vielen Freundinnen hier im Umkreis höre ich, dass der Mann kein Verständnis für das Hobby Nähen hat. Eigentlich sei es ja gar kein Hobby, nur Zeitverschwendung. Die Klamotten könnten ja viel günstiger direkt gekauft werden. Gott sei Dank ist mein Exemplar anderer Meinung und freut sich immer, wenn auch für ihn mal etwas unter Nähmaschine hervorschlüpft.
Ein paar Shirts und Longsleeves hat er schon gekriegt und jetzt auch einen Hoodie.

Schnittreif und Fritzi haben sich zum Glück bereitschlagen lassen, den Hoodie-Schnitt Toni bzw. Frau Toni nun auch für Männer zu gradieren. Und was soll ich sagen? Es ist grandios geglückt.
Vor einiger Zeit habe ich euch ja schon meine Frau Toni gezeigt und den Schnitt für tauglich befunden. Auch Herr Toni wurde von meinem Freund als tauglich befunden.
 Ich habe einen kuscheligen grauen Sweat gewählt und die Nähte hell gecovert. Mit Stickereien, bunt, Muster und Co. muss ich meinem Freund nicht kommen, die Ziernähte wurden akzeptiert.
 Die Bündchen sind gestreift, ebenso die Innenkaputze.
 Hier mal die Rückansicht vom Raglan-Hoodie.
Und noch ein paar Detailbilder von den Covernähten.

Der Schnitt ist frisch bei Schnittreif und Fritzi im Shop eingezogen; vielleicht seid ihr noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für eure Männers?

Verlinkt beim Blog für Probenähergebnisse. :-)
 

Donnerstag, 13. November 2014

RUMS #46/14: Frau ALMA

 Hallo ihr Lieben,

ich habe eine Woche auf der AIDA hinter mich gebracht und noch mal herrliche Sonne und angenehme Temperaturen genossen. Die Posts letzte Woche hatte ich vorbereitet, damit der Blog nicht schon wieder so verwaist. Aber daher bisher keine Reaktion auf eure lieben Kommentare, denn ich war bisher mit Wäsche waschen und sortieren und aufräumen beschäftigt. Örks.
 Und jetzt gibt es gleich die nächste Neuigkeit: Nina alias Hedi näht war wieder äußerst kreativ und einen neuen Schnitt rausgebracht. FRAU ALMA kann seit ein paar Tagen käuflich erworben werden und auf Ninas Blog könnt ihr euch mega kreative Anregungen holen. :-)
 Es handelt sich um ein bequemes Raglan-Kleid, was für Sweat- oder Strickstoff konzipiert ist. Ich habe Strickstoff gewählt, schöne kuschelig für den anstehenden Winter. Allerdings weiß ich leider nicht mehr, wo ich den Stoff mal gekauft habe. Der war gut abgelagert.
 Ich sollte doch häufiger Kleider anziehen; sehr gemütlich, sehr bequem in dieser Form.
Ihr könnt euch den tollen Schnitt bei Hedi im Shop schnappen. Viel Spaß beim Nähen.

Verlinkt bei: RUMS und Outnow

Samstag, 8. November 2014

Zum Geburtstag viel Glück!

 Wie schön, dass du geboren bist (Rolf Zuckowski)

Heute kann es regnen, 
stürmen oder schneien,
denn du strahlst ja selber
wie der Sonnenschein.

Heute ist dein Geburtstag,
darum feiern wir, 
wie schön, dass du geboren bist,
wir hätten dich sonst sehr vermisst.
Wie schön, dass wir beisammen sind,
wir gratulieren dir, Geburtstagskind!

 Mein lieber Tjure, heute wirst du schon zwei Jahre alt. Das ist doch einfach unglaublich, wie groß du schon geworden bist.

Leider kann ich deinen Ehrentag heute nicht persönlich mit dir verbringen, aber nächstes Wochenende holen wir ALLES nach.
Ich hoffe, du feierst heute mit deiner Familie einen tollen Geburtstag und dabei kannst du dein Geburtstagsshirt anziehen. :-)

Dienstag, 4. November 2014

Frau Fannie

 Eigentlich bin ich ein Hosentyp. Aber ich finde Kleider total schön. Ich weiß auch gar nicht, warum ich nicht oft Kleider anziehe. Vielleicht, weil ich Strumpfhose nicht so gerne mag? Im Sommer ziehe ich deutlich häufiger Kleider an, wenn man nichts drunter anziehen muss.
Für Frau Fannie musste ich allerdings die Strumpfhose aus dem Schrank kramen.
So ein schöner Schnitt aus dem Hause Schnittreif und Fritzi.
Der Schnitt ist für Sweat konzipiert, ich habe einen dünnen Strickstoff genommen, den ich aus dem Ideenreich habe.
Zuerst hatte ich ein bisschen Bammel, wie sich der Strickstoff verarbeiten lässt, aber es gab überhaupt keine Probleme. Die Overlock und der Stoff haben sich sehr gut verstanden.
Ich mag auch die Taschen. So können die Hände immer mal wieder verschwinden, ganz nach Bedarf.

Ich habe das Kleid bewusst ganz schlicht gehalten. So kann es auch prima mit bunten Tüchern oder Strumpfhosen kombiniert werden.