Donnerstag, 24. September 2015

RUMS #39/15: Mein neuer Cardigan (Probenähen Lillesol&Pelle)

 Leider kann es nicht mehr verleugnet werden: der Herbst kommt. Tagsüber erreichen wir hier zwar echt immer noch schöne Temperaturen, aber früh und spät ist es schon empfindlich kalt. Bei solchen Wetterbedingungen trage ich sehr gerne Zwiebelkleidung. Top, Shirt, Strick- oder Sweatjacke und fertig.
Bei Lillesol und Pelle gibt es ab heute wieder einen neuen Lillesol-Women-Schnitt: Nummer 11, den Cardigan.
Der Schnitt basiert auf dem Kinder-Wendecardigan, wurde aber herrlich auf die weibliche Figur angepasst.
 Ich habe den Cardigan hier nicht zum Wenden genäht, sondern mit Beleg. Einen Wendecardigan brauche ich aber auch noch unbedingt, denn Ole isst ja schon Brei und nicht alles landet in ihm und so könnte ich einfach die Jacke wenden und bin wieder angezogen. ;-) Julia ist mir da schon einen Schritt voraus; sie hat ja auch eine kleine Maus zu Hause. Auch mit Blende kann gearbeitet werden; wird aber alles erklärt im E-Book.
 Als Stoff habe ich diesen neuen Steppstoff Kelly von Swafing genutzt. Der ist echt perfekt gewesen dafür. Auch nach dem Waschen noch super.
 Die Knöpfe sind KamSnaps; klappt hier ganz gut, da bei dem Steppstoff ja Vlies eingearbeitet ist.
Wir bereiten jetzt die Traufe weiter vor. Die Zeit rast.
 Ich freu mich. Euch allen einen tollen Donnerstag.

Schnitt: Lillesol Women No. 11 Cardigan, bei Julia im Shop
Stoff: Steppstoff Kelly von Soffie Tulemba
verlinkt bei: RUMS, Outnow
 

Montag, 21. September 2015

Eine Ole für Ole (Probenähen Hedi)

Bei Nina alias Hedi näht gibt es seit heute ein neues Schnittmuster: Ole. Haha, wie passend. Auch mein Ole hat dringend einen Ole gebraucht. Ist ja klar. Wenn der Schnitt schon so heißt wie er.

Ole ist eine coole Mütze und Beanie für Mädchen und Jungs, die aus Sweat oder Jersey genäht werden kann. Durch den vorderen und hinteren Schirm ist sie für alle Jahreszeiten geeignet. Das Gesicht wird geschützt und der Nacken gleich mit. (Beschreibung von Nina)

Im Schnitt ist noch ein Bommel enthalten; den habe ich hier aber weggelassen, sieht aber bei den Mädels total niedlich aus. 
Die Mütze Ole ist so ein Allroundtalent für jede Gelegenheit. Ole gibt es in den Größen mit dem Kopfumfang: 45 - 47 cm bis 54 -56 cm. Das Schnittmuster ist für Anfänger geeignet. (Beschreibung von Nina)

Wir lieben unseren Ole, alle beide. ;-)

(auch schon als Papierschnitt)
Stoff: Hamburger Liebe, gekauft in irgendeinem Online Shop

Verlinkt: Outnow


Freitag, 18. September 2015

Mein erstes halbes Jahr als Mutter - ein kleines Fazit

 Am 18.03.2015 um 16:26 Uhr ist Ole auf die Welt gekommen. Die neun Monate zuvor waren spannend und aufregend und unfassbar schön, kaum in Worte zu fassen.
Wie wird das Baby aussehen? Was wird es für einen Charakter haben? Werden wir alles hinkriegen oder als Eltern völlig versagen? Wie verändert sich die Beziehung zwischen Holger und mir? Alles mögliche geht einem durch den Kopf.
Die Geburt war ein Erlebnis, was ich jetzt nicht so wunderbar fand und es ist auch noch nicht alles vergessen, haha, wie alle immer sagen.
Aber trotzdem ist der Hormonflash nach der Geburt gigantisch. Zwar schon 30 Stunden auf den Beinen, aber werder müde, noch kaputt, nur glücklich.
Ich konnte die Finger nicht von Ole lassen; musste immer ins Bettchen gucken, wollte kuscheln.
Die Zeit nach der Geburt war anstrengend. Das Stillen hat nicht geklappt; dazu zahlreiche höchst dämliche Kommentare aus dem gesamten Umfeld, warum man das denn nicht schafft, ob man sich keine Mühe geben würde, man müsste es halt aushalten, wenn immmer alles entzündet ist und blutet...ich habe mir jeden Schuh angezogen und geheult, wenn es wieder nicht geklappt hat. 
Dann immer noch abgepumpt, damit die Milch nicht ganz versiegt und das vier Monate lang, damit er so lange wie möglich, Muttermilch kriegt. Hat aber nie ganz gereicht; ich musste schon ab der fünften Woche mit dem Zufüttern anfangen.
Aber es gab ganz tolle Menschen in meinem Umfeld. Mein Mann, meine Eltern, meine Tante, einige wenige Freundinnen. Sie waren da und haben zugesprochen und mit gut getan. Und geholfen, dass ich die anderen einfach reden lasse.
Und ich sehe ja, wie gut es Ole geht. Er ist munter, lacht ganz viel, schläft zwar ungerne und kostet so einige Nerven, aber das Lachen und Spaß haben ist so wunderbar.
 Mittlerweile kann er schon so viel. Wir sind über das Stadium "nur essen, schlafen, Windeln wechseln" hinaus und können spielen, kuscheln, lachen, singen, Quatsch machen.
Er dreht sich ständig hin und her, ärgert sich, dass er noch nicht richtig vorwärts kommt, schimpft, wenn etwas nicht klappt und ist doch trotzdem meist sehr freundlich.
Zwischendurch muss ich gestehen, langeweile ich mich hier zu Hause. Mir fehlt ab und an die Arbeit und mir wird Angst und Bange, dass ich immer noch keinen Krippenplatz habe. Sieht schlecht aus hier in Kulmbach. Zur "Not" bleibe ich länger zu Hause. Aber mir fehlt doch die Arbeit. Ich will nicht voll arbeiten, aber meinen Kopf wieder anstrengen zwischendurch. Nicht nur überlegen, wann ich den nächsten Brei einführe, ab wann er Kuhmilch kriegen soll oder Himpel- und Pimpel-Lieder singen.
Auch stelle ich fest, dass man schnell ersetzbar ist. Es vermisst einen im Prinzip keiner. Die Arbeit läuft weiter, ob ich nun da bin oder nicht.
Für Frauen ist so ein Kind sehr einschneidend. Das Leben verändert sich erheblich. Wenn Holger um fünf/halb sechs von der Arbeit kommt, ist das meiste erledigt. Wir können noch etwas gemeinsam Zeit mit dem Kind verbringen, dann geht es ins Bett und alles ist entspannt. Manchmal schaut er sich richtig um, wenn er mal Urlaub hat, was tagsüber alles los ist.
Trotzdem bereue ich bisher keinen Tag als Mutter. So anstrengend, wie es manchmal ist, so wundervoll ist es die meiste Zeit.
Ich freue mich auf alles, was noch kommt.

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende.

Wir starten in unseren Hochzeitsfeier-Marathon.
 



Dienstag, 15. September 2015

Kuschelbasics für Ylvi

 Meine kleine Ylvi-Maus, das süße Patenkind, hat zum Geburtstag ein Kuscheloutfit aus der Zwergenverpackung Kuschelbasics gekriegt.
Aktuell passt das Outfit optimal und durch die Knöpfe lässt sich Pulli schön leicht an- und ausziehen. So soll das sein.
Die Bewegung wird auf jeden Fall kein bisschen eingeschränkt. :-)

verlinkt: Creadienstag, HOT 
 

Donnerstag, 10. September 2015

RUMS #37/15: Basic Shirt in Kurzarm

Letzte Woche habe ich euch schon das Langarm-Shirt gezeigt; diese Woche gibt es die Kurzarmversion zu sehen. Der Sommer ist zwar fast vorbei, aber mit einer Strickjacke drüber kann man Shirts ja das ganze Jahr über anziehen. Also immer zu gebrauchen.
Auch hier wollte das Baby nicht von meiner Seite weichen. Aber ist ja auch ok so. Wird ja eh viel zu schnell groß der Kleine.

Ich habe die T-Shirt-Säume eingefasst mit einem Bündchenstreifen und Freestyle eine Brusttasche aufgesetzt.
Zu der Leggings komme ich ein anderes Mal detaillierter. 

verlinkt bei: RUMS
 

Mittwoch, 9. September 2015

AWS #16: Wie gut, dass man nähen kann...

 Bevor ich erst zum Studieren nach Gießen und anschließend zum Arbeiten nach Kulmbach gegangen bin, habe ich bei meinen Eltern in Hohenhameln, Nähe Hildesheim gewohnt.
In Hildesheim war ich sehr regelmäßig beim Rudern im Hildesheimer Ruderclub. Mein Trainer, ein riesengroßer Mann, hat zwei ebenso große Töchter.
Früher beim Wintertraining habe ich den Mädels nach dem Duschen immer Zöpfe geflochten und heute nähe ich halt Hosen.
Caro ist auch riesengroß; immer, wenn ich neben ihr stehe, muss ich hochgucken. ;-)
Mit ihren langen Beinen hat sie natürlich das Problem, dass viele Standardhosen viel, viel Hochwasser haben, was natürlich sehr beknackt aussehen kann.
Als sie meinen Post zur Lillesol Sommerhose gesehen hat, hat sie mich angeschrieben, dass sie so eine luftige Hose schon überall gesucht hat, aber nie eine gepasst hat. Und ob ich nicht eine nähen könnte. 
Klar. Sie hat sich den Stoff ausgesucht. Ein ganz leichter, bedruckter Jeansstoff und dann habe ich ihr die Sommerhose genäht und unten entsprechend verlängert.
 Sie hat die Hose auch fleißig angezogen bei ihrem diesjährigen Sommerurlaub in den USA; leider auf Krücken. So ein Mist. Hoffentlich vergehen die Knieprobleme wieder. Aber die Hose steht ihr super!!!
Und diese Hose ist wenigstens auch schön bequem, wenn man schon Schmerzen hat und eine Schiene tragen muss.

Caro, ich freu mich riesig, dass dir die Hose gefällt. :-)

verlinkt bei: AfterWorkSewing
 

Dienstag, 8. September 2015

Der Durchschlafsack mit Kuschelkissen

 Es ist schon ganz, ganz lange her, dass ich für mein Patenkind einen Schlafsack genäht habe, der beidseitig getragen werden kann. Damals beim Überreichen war er noch viel, viel zu groß, aber jetzt passt er optimal von Länge und Halsausschnitt.
 Die Stoffe waren Kombistoffe rund um Verkehr. Für Jungs ja sehr praktisch. :-)
 Auch das Tjure-Kissen ist fleißig im Einsatz und wird schön bekuschelt.

Ich freue mich, dass alles so schön genutzt wird.

Vielleicht sollte ich den Durschlafsack mal für Ole nähen???

Schnitt: Durchschlafsack
Verlinkt: Creadienstag, HOT

Donnerstag, 3. September 2015

RUMS #36/15: Lillesol Basic Longsleeve mit Sommerhose (Probenähen)

 Ich habe euch letzte Woche schon die Sommerhose gezeigt und hier noch mal mit einem neuen Oberteil kombiniert: dem neuen Lillesol Women-Schnitt Nummer 10, das Basic Longsleeve.
Das ist aber gar nicht so Basic, denn es gibt einen Rundhals- und V-Ausschnitt, kurze Ärmel, lange Ärmel, mit oder ohne Bündchen an Ärmeln und Saum. Also viele, viele Möglichkeiten und in dem Zusammenhang wurde der Kinderschnitt auch direkt überarbeitet.
 Eine totel bequeme Kombi...genau das Richtige, wenn der Kleine quengelig ist und viel getragen werden möchte oder man ansonsten quasi permanent auf dem Fußboden mit ihm unterwegs ist. Vielleicht sollte ich noch über Kniepatches für mich nachdenken? ;-)
 
 Ich glaube, er hatte zumindest Spaß, als ich immer zwischen Kamera und Hauswand hin und her gehüpft bin. Hat für kurzfristige Stille gesorgt, vor allem mit dem Schnuller.
 Ich wünsche euch einen tollen Donnerstag und danke Muddi für das schöne RUMS-Vorwort. Wie wahr.

Schnitt: Basic Longsleeve und Sommerhose von Lillesol und Pelle
Stoffe: Hose von Gütermann aus dem Stoffwerk Hildesheim, Oberteil Lillestoff melierter Jersey aus dem Ideenreich
verlinkt bei: RUMS, Outnow