Donnerstag, 29. Oktober 2015

RUMS #44/15: Frau Rieke und Malotty mit viel Glitzer-Popitzer

 Seit ein paar Tagen schläft das Kind durch. Einfach so. Von abends um 19 Uhr bis früh um 5 Uhr und nach einer Flasche schläft er noch mal weiter bis 7.30 Uhr. Gigantisch. Ich fühle mich so gut wie lange nicht mehr. Ich versuche, mich um 22.30 Uhr ins Bett zu legen und bin morgens unfassbar gut drauf und ausgeruht. Bitte, bitte, liebes Baby, lass das so.

Daher musste ich heute Morgen um so mehr schmunzeln, als ich Miris Beitrag bei RUMS gelesen habe. Warum soll ich jetzt bis Mitternacht wach bleiben, nur damit ich dann früh wieder müde bin??? Ich bin ausgeruht, habe nach dem Spitzen schneiden heute Morgen mit meinem Mann die Fotos geschossen, da er Spätschicht hat und jetzt nutze ich den Mittagsschlag zum RUMSEN. Auf Platz 200 irgendwas. Aber das ist ja egal. Das Outfit, was ich heute zu RUMS trage, habe ich also heute tatsächlich an. Immer noch. Mal was Neues. ;-)
 Genug des Vorwortes, zurück zum Nähen. Ich mag Glitzer. Nicht zu viel, aber so ein bisschen Glitzer darf sein. Daher musste ich bei den ganzen Glitzer-Popitzer-Stoffen von Lillestoff auch zuschlagen. Hat quasi kein Weg dran vorbei geführt. Wie Kaufzwang.
Ich habe eine Leggings nach dem recht neuen Schnitt Frau Rieke genäht (für Kinder gibt es da übrigens Rieke; und es ist eine 3/4-Länge auch im Schnitt eingezeichnet) und passend dazu eine um 20 cm verlängerte Malotty. Ein richtiges Wohlfühloutfit. Passend zum Donnerstag.
 Denn donnerstags ist Babyschwimmen. Und da flitze ich am liebsten bequem hin. Und immer in Jogginghose geht ja nicht. ;-) So ist es tatsächlich so ausgehtauglich, dass ich vorher auch einkaufen könnte. Oder in ein Café gehen könnte. Oder, oder, oder...
Die Säume habe ich nicht nach innen geschlagen, sondern nach außen und dann abgesteppt. So ein Kaufshirt besitze ich und das gefällt mir ganz gut. 

Hach, ich bin zufrieden.

Tollen Donnerstag für euch.

Schnitte: Frau Rieke von Fritzi und Schnittreif, Malotty von Kibadoo
Stoffe: Lillestoff
Verlinkt: RUMS
 
 

Donnerstag, 22. Oktober 2015

RUMS #43/15: Meine Winterkombi Kleid & Shirt Lillesol Women No. 13 (Probenähen)

 Gestern habe ich euch ja bereits die Kinderversion der Winterkombi gezeigt, heute wird die Damenversion präsentiert.
Ich habe ja schon einige Male berichtet, dass meine Mama sehr gerne genähte Kleidung von mir trägt. Als sie das letzte Mal hier war, hat sie sich gewünscht, dass sie zu Weihnachten ein Kleid mit Taschen und Kuschelkragen kriegt. Ich musste erst mal vorsichtig ablehnen, da ich akut keinen Schnitt dafür auf dem Schirm hatte, aber jetzt gibt es einen: die Lillesol Women Winterkombi No. 13. Perfekt, jetzt muss ich nur noch Stoff shoppen (haha) und Mamas Weihnachten ist (hoffentlich) gerettet.

Nun aber zu MEINER Version. Ich habe einen ultrakuscheligen Sweat verwendet, einfach perfekt bei diesem ekligen Wetter. Mit hohem Kuschelkragen, der entweder zugeknöpft oder offen getragen werden kann. Mir gefällt es zugeknöpft lieber, aber das ist ja Geschmackssache. Spart aber auf jeden Fall den Schal und das ist aktuell mit Baby sehr praktisch, denn der kleine Mann findet, dass man an den Enden so wunderbar ziehen kann. Pfff.... 
Zu dem Schnitt gehören Eingrifftaschen; finde ich immer praktisch sowas für Rotzfahnen, Hände, Schlüssel oder irgendeinen anderen Kram.
 
 Hier habe ich extra für das Foto mal einen Knopf geöffnet, damit ich euch eine Vorstellung machen könnt.
 Wie gut, wenn man beim Bilder bearbeiten feststellt, dass das Zopfgummi zum Pulli passt. ;-)
Für die Taschen habe ich den Stoff einfach umgedreht, damit die Taschen genauso kuschelig sind wie das Innere vom Pulli.

Ich habe hier so ein Mittelding genäht; die Kleiderform war mir zu lang, die Pulliform zu kurz. Wie gut, dass es da zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten gibt.

Die lillesol women No.13 Winterkombi kann als Kleid in A-Form oder als Shirt genäht werden. Die Winterkombi wurde für dickere Stoffe wie z.B. Sweat entworfen und ist daher insbesondere für die kalte Jahreszeit geeignet. Besonders kuschelig ist der Kragen, der zugeknöpft hochgeschlossen oder leger offen getragen werden kann.

Die lillesol women No.13 Winterkombi hat in der Kleidversion seitliche halbrunde Taschen. In den Variationsmöglichkeiten wird erklärt, wie aus dem Shirt ein gemütlicher Longpulli genäht werden kann oder das Kleid schmaler und weniger ausgestellt wird.

Das Schnittmuster gibt es in den Größen 34-50.

Ich wünsche euch einen tollen Donnerstag. Die Woche ist schon fast wieder geschafft, yeah.

Stoff: Stoffbüro, aber ich habe ihn im Shop nicht mehr gefunden
Verlinkt: Outnow, RUMS



Mittwoch, 21. Oktober 2015

Lillesol Winterkombi No. 46 für Kinder (Probenähen)

 Seit ich Mama von einem kleinen Jungen bin, kommt mein männliches Patenkind nähtechnisch viel zu kurz. Seine kleine Schwester profitiert da gerade deutlich mehr, da zum einen häufig Mädchenschnitte getestet werden müssen und zum anderen kein eigenes Mädchen im Hause ist. Aber der junge Mann hat bald Geburtstag und da habe ich mir schon einiges überlegt und ich hoffe, dass ihm alles gefällt, was ich mir da überlegt habe.

Nun aber zu der kleinen Patenmaus. Julia hat pünktlich zu diesem Shit-Wetter einen neuen Schnitt herausgebracht und zwar die Winterkombi No. 46. 

Die lillesol basics No.46 Winterkombi kann als Kleid in A-Form oder als Shirt genäht werden. Die Winterkombi wurde für dickere Stoffe wie z.B. Sweat entworfen und ist daher insbesondere für die kalte Jahreszeit geeignet. Besonders kuschelig ist der Kragen, der zugeknöpft hochgeschlossen oder leger offen getragen werden kann.

Die lillesol basics No.46 Winterkombi hat in der Kleidversion seitliche halbrunde Taschen. In den Variationsmöglichkeiten wird erklärt, wie das Shirt mit wenigen Änderungen jungstauglich wird, außerdem daraus ein gemütlicher Longpulli genäht werden kann oder das Kleid schmaler und weniger ausgestellt wird.

Der Schnitt ist in den Größen 80 - 164 verfügbar. Ich habe Größe 92 genäht, was auch der aktuellen Kaufgröße entspricht. Die Kleine kann zwar schon stehen und auch schon ein paar Schritte gehen, aber am liebsten sitzt oder krabbelt sie. Daher wurde sie für das Stehbild mal schnell "hochgezerrt"; auf dem oberen Bild könnt ihr erkennen, dass da keine Falten geschlagen werden. :-)
Ihr kriegt den Schnitt aktuell im Shop bei Julia zum Einführungspreis.

Der passende Schnitt für Damen ist das lillesol women No.13 Winterkombi Kleid & Shirt. Das zeige ich dann allerdings Morgen, nech? Nur nicht alles auf einmal. Ihr könnt euch auch beide Schnitte im Set schnappen. Wie praktisch.

Stoff: Hamburger Liebe, gekauft im Ideenreich


 

Donnerstag, 15. Oktober 2015

RUMS #42/15: Frau Marlene (Doppel-RUMS)

 Basic-Schnitte kann man gar nicht genug haben; zumindest für mein Empfinden. Wenn sie dann noch eine Raffinesse aufweisen, finde ich das umso toller.
So geschehen bei dem neuen Schnitt Frau Marlene von Schnittreif und Fritzi.
Das Shirt besticht durch den Ausschnitt mit den eingesetzten Schulterecken.
I like.
 Der lange gerade Ausschnitt wird mit Schulterecken versehen, die sowohl Ton in Ton als auch farblich abgesetzt genäht werden können. Perfekt, um auch Stoffreste zu verarbeiten oder um ganz besondere Stoffe hervorzuheben. Der Schnitt bietet drei unterschiedliche Ärmellängen; kurz und lang habe ich schon genäht.
Das Wetter sieht hier so herrlich aus, aber es war ar***kalt. 4 Grad und kalter Wind, aber ich wollte gerne Outdoor-Bilder.
Aktuell muss ich noch ausnutzen, dass mein Mann Elternzeit hat und wir quasi den ganzen Tag über Fotos schießen können.
Ab nächster Woche muss ich wieder umstellen und entweder auf seinen Feierabend warten oder mich wieder mit dem Selbstauslöser beschäftigen. Und das Wochenende gibt es ja auch noch.
 Bei der Kurzarmversion habe ich die Stoffe gemischt und die Schulterecken farblich abgehoben. Die kurzen Ärmel habe ich zusätzlich mit dem Stoff eingefasst, um das ganze noch mal aufzugreifen.
 Zu der Leggings werde ich noch ein anderes Mal berichten. Ist aber auch aus dem Hause Schnitttreif und Fritzi und heißt Frau Rieke.

Ich wünsche euch einen tollen RUMS-Donnerstag!

Schnitt: Frau Marlene von Schnittreif und Fritzi
 

Mittwoch, 14. Oktober 2015

AWS21: "#7 Low Fit Hose" & "#8 Longsleeve-Shirt" von mamasliebchen oder das längste Probenähen der Welt

 Als ich im August für Mamas Liebchen den Erdbeerzwerg genäht habe, lief das ganz schnell: der Schnitt saß schon perfekt und so hatten wir alle gleich tolle Designbeispiele.
Ich habe mich daher total gefreut, dass ich auch ihre neuen Jungsschnitte, die  "#7 Low Fit Hose" & das "#8 Longsleeve-Shirt", testen durfte.
Ich finde es ganz toll, dass es mal richtig coole Schnitte explizit für Jungs gibt (wobei man sie bestimmt auch gut für Mädchen benutzen kann) und so waren wir ein großer Haufen Jungsmamas in der Probenähgruppe.
 Die Schnittdirektricen haben die arme Saskia aber schier in den Wahnsinn getrieben und es gab noch zahlreiche Änderungen, die dann aber nicht so richtig umgesetzt wurden, aber jetzt sind die Schnitte perfekt!!! 
Zum Glück waren alle Versionen tragbar und werden sehr gerne angezogen.
 Hier war der Ausschnitt noch etwas zu klein; der wurde jetzt vergrößert. Aber ich mag das Outfit sooooo gerne.
 Durch den besonderen Ausschnitt und die Knöpfe kann das Shirt auch ohne Schwierigkeiten bei den Kleinen angezogen werden ohne Theater beim über den Kopf ziehen.

 Die Version war jetzt super vom Ausschnitt.
Da wird die Besonderheit des Schnittes nicht mehr durch Babyspeck und Doppelkinn verdeckt. ;-)

 Die Hose kann entweder mit aufgesetzten Seitentaschen oder mit Eingrifftaschen genäht werden. Ich habe mal beide Versionen getestet, jeweils hinten mit Passe, beide drehen häufig ihre Runden in der Waschmaschine.






Ich bin heute schreibfaul. Aber ich liebe diese Schnitte und freue mich sehr, dass sie in den Größen 56 bis 164 gradiert wurden, so dass ich nach und nach je nach Wachstum vom Kind die größeren Größen nähen kann.
 Bei den vielen Fotos könnt ihr euch ja einen Eindruck verschaffen. :-)

Danke Saskia für dein Vertrauen. Es hat viel Spaß gemacht und ich hoffe, du hast die Nerven nicht völlig verloren. ;-)

Schnitte: "#7 Low Fit Hose" & "#8 Longsleeve-Shirt" (auch im Paket erhältlich)
Stoffe: Alles für Selbermacher, Lillestoff, Hamburger Liebe
verlinkt bei: AWS, Outnow 
 

Donnerstag, 8. Oktober 2015

RUMS #41/15: Fleece-Pulli, aber nicht aus Fleece (Probenähen)

 Den Fleece-Pulli für Kinder hat Julia schon ganz lange in ihrem Shop. Als sie im Probenähteam gefragt hat, ob der wohl auch was für uns Damen wäre, war die Reaktion eher etwas verhalten...bis die ersten Bilder eingetrudelt sind.
Viele haben den Schnitt nicht aus Fleece genäht, sondern aus Sweat. Ich habe auch zu Sweat gegriffen; ist einfach mehr mein Material und ich bin so glücklich damit.
Er wurde tailliert und bei der endgültigen Version ist die Naht noch etwas weiter nach unten versetzt, damit der Busen nicht geteilt wird. 
Der Pulli wandert ganz oft direkt vom Bügelbrett wieder an meinen Körper; schön kuschelig und er ersetzt gerade die Jacke bei den aktuellen Temperaturen.
 Ich habe den schönen Blätter-Sweat von By Graziela genommen; ein Traum-Stöffchen von super Qualität. Zum Füttern innen habe ich den Rest-Stoff von meinem Cardigan benutzt.
 Ich fühle mich einfach wohl in meinem Kuschel-Outfit.
Ich wünsche euch einen tollen Donnerstag.

Wir haben die Handwerker im Haus. Im April hat es reingeregnet, weil das Dach ein Leck hatte und jetzt wird innen alles wieder neu gemacht.
Ein guter Grund wieder alles zu putzen und auszumisten. Hat also irgendwie auch Vorteile, auch wenn das komisch klingt.

Stoff: By graziela
Verlinkt: Outnow, RUMS
 
 

Mittwoch, 7. Oktober 2015

MeMadeMittwoch am 07.10.2015: Frau Jette

Eigentlich habe ich ja heute schon gepostet, Mütze Floh. Warum also noch einen Beitrag schreiben?
Eben weil es heute so gut passt. Denn genau heute trage ich meine neue selbst genähte Frau Jette. Und da seit heute früh die Handwerker im Haus sind, bin ich auch schon früh aufgestanden, frisch geduscht und angezogen und der Mann konnte so direkt ein paar Bilder schießen. Zwar nur im Treppenhaus, da es Bindfäden regnet, aber hey, immerhin.
 Frau Jette besticht ja eigentlich durch den mittigen Musterwechsel, wenn ihr euch das E-Book einmal anschaut. Hier habe ich auch schon mal genau nach Schnitt genäht.
Dieses Mal war mir aber nach einfachem Fledermausshirt, so dass ich das Schnittteil einfach im Bruch zugeschnitten habe. Ich wollte kein neues Fledermausshirt testen, da ich hier schon wusste, dass Länge, Weite, Passform etc. für mich optimal sin.
 Ich habe einen relativ dünnen, elastischen Sweat zum Nähen verwendet, der sich super dafür geeignet hat. Statt die Ärmel nur zu säumen, habe ich Bündchen angenäht. Hat mir hier besser gefallen.
 So, die Baustelle ruft. 

Ich wünsche euch einen tollen Mittwoch. Mehr Inspiration gibt es hier beim MeMadeMittwoch.

Stoff: Hilco über Ideenreich Kulmbach
Schnitt: Frau Jette ohne Teilung, sondern im Bruch zugeschnitten von Fritzi und Schnittreif

AWS #20: Mütze Floh zum Herbst

Als ich heute vormittag vom Sport wieder zurück nach Hause gefahren bin, ist mir ganz anders geworden, als ich die bunt gefärbten Blätter auf den Bäumen gesehen habe.
Klar, wir hatten in diesem Jahr einen fantastischen Sommer und tagsüber ist es ja auch noch ganz angenehm, aber jetzt kommt der Herbst. Leider.
Denn das bedeutet, dass jetzt die dunkle Jahreszeit wieder beginnt und das ist einfach nicht so meins. Aber egal. Sorgt vielleicht auch wieder für viele Nähstunden ohne schlechtes Gewissen, denn bei Sonne und Wärme bevorzuge ich es immer, nach draußen zu gehen.

Die Jahreszeit bringt mit sich, dass der kleine Herr im Hause nun nicht mehr ohne Mütze aus dem Haus kann. Mützen ohne Bänder verrutschen ständig überall hin, aber sind in keinem Fall mehr über den Ohren. Daher hat es sich angeboten, Mütze Floh zu nähen. Prima Passform, schnell zu nähen, mit Bindebändern.
Für den Übergang habe ich eine Kombi aus Sweat und Jersey genäht, aber für den Winter nähe ich garantiert noch welche mit Fleece oder anderen Kuschelstoffen, damit es noch wärmer ist.
 Ich wünsche euch einen tollen Tag.

Zu dem Oberteil gibt es wann anders mehr Informationen. :-)

Schnitt: Mütze Floh von Schnittreif und Fritzi
Stoff: Alles für Selbermacher, Sweat von Lillestoff
verlinkt: AfterWorkSewing
 

Dienstag, 6. Oktober 2015

LIV und PUMP IT UP - ein perfektes Duo

 Als ich angefangen habe, für Hedi näht alias Nina zur Probe zu nähen, konnte ich die Damenschnitte für mich nähen und für die Kinderschnitte habe ich mir Kinder "ausgeliehen".
Jetzt trägt Ole schon teilweise Größe 74/80 und ich kann Ninas Schnitte auch für Ole nähen. Hach, wie ich mich darüber freue. 

Als sie zum Probenähen von Kapuzenpullover LIV aufgerufen hat, wollte ich ein komplettes Outfit zusammenbasteln und habe passend zum Pulli noch die Baby Pump it Up genäht.
Ich finde die Pumphosen für Windelpopos äußerst praktisch: keine störende Naht im Rücken beim Liegen und viel Platz für die Windel.
 LIV ist ein Kapuzenpullover mit lustigen Beuteltaschen, die im Prinzip wie Ärmelbündchen angenäht werden; vielleicht etwas fummelig, aber prima in der Anleitung erklärt. Die Kapuze wird gefüttert, damit keine Naht zu sehen ist.
 Ich mag das Gespensteroutfit für meinen Kleinen.
 Nur das Fotografieren von Ole kriege ich noch so gar nicht hin; sobald das Kind wach ist, wackelt er permanent hin und her und irgendwas ist immer unscharf.
Wenn er schläft, hat er leider so einen leichten Schlaf, dass er beim Fotografieren aufwacht; auch nicht gut. Aber egal, ihr könnt schon genug erkennen.
Ich wünsche euch einen tollen Tag!!!

Schnitte: LIV und Baby Pump it Up von Hedi näht (wurden mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt)
Stoffe: Ideenreich Kulmbach, Alles für Selbermacher (passend zu Halloween)
Verlinkt: HOT, Outnow

Und wer mal zu meinem Instagram-Account hüpft: da gibt es da E-Book LIV einmal für euch zu gewinnen.