Donnerstag, 28. April 2016

RUMS #17/16: Frau Mona aus Strick

 Hach ihr Lieben. Das ist mein 17. RUMS in diesem Jahr. 17 Mal Zeit für mich genommen, 17 Mal etwas für mich genäht.
Heute zeige ich euch Frau Mona. 
Frau Mona ist ein lässiger Raglan-Sweater mit schmal geschnittenen Ärmeln. Ich trage gerne lässige Mode. Vor allem seit der Schwangerschaft. Ich fühle mich immer noch nicht richtig wohl in meinem Körper und denke, dass permanent alle auf meine Röllchen gucken. Daher wird alles enge gemieden. Lässig und weit geht dagegen immer.
 Den blauen Strickstoff habe ich schon ganz, ganz lange im Stofflager. Ich habe den zielgerichtet für eine blau-weiße 7/8-Hose gekauft. Die Hose passt sogar schon wieder, aber nur mit Luft anhalten. Ist doch etwas unbequem für einen ganzen Tag. Also hier mit blauer Jeans.
Da ich aber das Fitnessprogramm fleißig durchziehe, passt sie bestimmt auch bald wieder ohne Bauch einziehen. Und dann ist der Pulli perfekt abgestimmt.
Die Arbeitswoche ist fast geschafft. Tschakka. Morgen kommt Besuch. Mein Bruder und seine Freundin. Das wird herrlich.
Ole ist meinem Bruder wie aus dem Gesicht geschnitten, wenn man die alten und aktuellen Babyfotos nebeneinander hält. Verrückt. Mein Bruder freut sich da sehr drüber. ;-)

Tollen Donnerstag ihr Lieben!

Stoff: Strickstoff aus dem Ideenreich Kulmbach, aber schon vor langer, langer Zeit gekauft
Schnitt: Frau Mona von Schnittreif und Fritzi
Verlinkt: RUMS

Mittwoch, 27. April 2016

AWS: Frau Mona und Chillen in einer Hängematte

 Wir haben leider keinen Garten, aber einen schönen Balkon. Als ich damals zu meinem Mann gezogen bin, war der Balkon sehr herzlos eingerichtet bzw. gar nicht. Zusammen haben wir das dann geändert.
Wir haben Holzfußboden verlegt, Möbel gekauft, eine neue Liege und Pflanzen.
Wann immer es das Wetter zulässt, sind wir auf dem Balkon, wenn wir nicht gerade auf dem Spielplatz sind. Aber insbesondere am Wochenende, wenn das Kind Mittagsschlaf hält, können wir uns auf dem Balkon in der Sonne so richtig ausruhen (wenn es nicht gerade schneit wie am letzten Wochenende...).
Seit einiger Zeit haben wir einen neuen Gegenstand auf unserem Balkon: eine Hängematte vom Hängemattengiganten.de.
 Genauer gesagt haben wir keine Hängematte, sondern einen Hängesessel. Den Hängesessel Trinidad in natur vom Hängemattengiganten.
 An Oles 1. Geburtstag, dem 18.03. habe ich dort schön abgehängt. Erholung gesammelt, bevor alle Gäste kamen. Die Ruhe vor dem Sturm genutzt. Das hat so gut getan. Bei strahlendem Sonnenschein und perfekten Frühlingstemperaturen. In meiner Frau Mona in Hamburger-Liebe-Strickstoffen.
Ich hatte euch ja schon mal von den Strickstoffen vorgeschwärmt. Bei Frau Mona hatte ich den Strick das erste Mal verarbeitet, konnte euch das aber noch nicht zeigen, weil der Schnitt noch nicht raus war. Aber seit letzter Woche ist auf dem Markt und ich kann ihn uneinegschränkt weiterempfehlen. ;-) Genau wie die Strickstoffe. Oder den Hängesessel.
In Kombination mit gutem Wetter war das für mich einfach nur perfekt.
 Der Pulli ist leger geschnitten, aber mit schmalen Ärmeln, so dass man nicht fett oder so aussieht. Finde ich zumindest. Ich liebe diesen Schnitt. Es werden viele Frau Mona's folgen. Eine weitere habe ich schon für Morgen vorbereitet.
Mädels, ich hoffe, ihr habt auch so eine schöne Möglichkeit, euch draußen in der Sonne auszuruhen. Wann immer es meine Zeit zulässt, werde ich dort zu finden sein.

Tollen Mittwoch für euch!!!

Schnitt: Frau Mona von Schnittreif und Fritzi Selbermacher
Stoff: Hamburger Liebe Strickstoff von Alles für Selbermacher
Hängematte: Hängemattengigant.de
Verlinkt: AfterWorkSewing
 

Dienstag, 26. April 2016

Der Kuschelanzug

 Auf das Erscheinen des Kuschelanzugs habe ich mit Freude gewartet. Ich fande die ganzen Vorschaubilder schon herrlich. Da ich Einteiler an Kindern liebe, ist der Schnitt noch am Erscheinungsdatum in meinen Warenkorb gehüpft und sofort gedruckt und geklebt worden.
 Der Stoff stand auch schnell fest. Ich war mit einer Freundin in Fürth auf dem Stoffmarkt und habe den blauen Hamburger Liebe Fußballstoff mitgenommen. Da Ole tatsächlich unglaublich gerne Fußball spielt, war der Stoff sehr passend.
 Der junge Mann hat auch schon den Original EM-Ball...ob das den Vater mehr freut als das Kind, sei dahingestellt. Tatsache ist, dass die beiden gerne zusammen spielen.
 Hier mal richtig in Action. Der Ball wird mit dem Fuß aus der Ecke geholt, um weiter spielen zu können.
Das EBook ist unglaublich gut beschrieben. Das Nähen dauert etwas wegen Reißverschluss, Beleg, Nahtband etc., aber das Ergebnis zählt und hat mich absolut entschädigt. Ein zweiter Kuschelanzug ist auch schon fertig. Den zeige ich euch bald. Der ist auch sehr schön geworden. ;-)
Mal sehen, wann ich zum Tasche nähen komme in dieser Woche. Ich habe noch keine Idee zum Stoff. Aber kommt Zeit, kommt Rat.

Schnitt: Kuschelanzug von Klimperklein
Stoff: Stoffmarkt, Design Hamburger Liebe
Verlinkt: Creadienstag, HOT
 

Sonntag, 24. April 2016

Auslosung Edda/Frau Edda

Ich habe ausgelost...

Der Schnitt Frau Edda von Hedi näht geht an
Carola von Twoodledrum.

Ich finde das richtig cool. Mit Carola habe ich zusammen studiert und sie hat mir oft bei Chemie geholfen. Danke. Schön, dass du gewonnen hast.

Alle andere nicht traurig sein. Es gibt bestimmt mal wieder eine Verlosung!
 

Donnerstag, 21. April 2016

RUMS #16/16: Meine zweite Frühlingskombi

 Gestern hatte ich euch ja bereits meine erste Frühlingskombi gezeugt, heute kommt die Zweite. Wobei das hier eigentlich die erste war und ich habe sie einer Nummer zu groß genäht und die zweite von gestern eine Nummer kleiner und noch passender.
Wobei es mich nicht stört, dass diese hier etwas größer ist. Umspielt ja, nech?
Zum Nähen habe ich hier den DoubleFace genommen. Ist ja sehr cool, wenn man zwei Stofffarben kombinieren will bei einem Schnitt und so den perfekten Gegenspieler hat, insbesondere, was die Qualität angeht.
Meine Bandage wegen der Sehnenscheidenentzündung bin ich leider immer noch nicht losgeworden. Meist denke ich dran, sie auszuziehen für Fotos. Hier ist es mir erst hinterher aufgefallen, aber es ist ja wenigstens farblich stimmig. ;-)

Auch diese Frühlingskombi wird heiß und innig geliebt. Zur Arbeit kommt meist eine Kette dazu und schwupp, ist es schön aufgewertet.

So langsam komme ich auch in den Arbeitsrhythmus rein, aber ich vermisse den Kleinen schon sehr. Hätte ich nicht erwartet. War ich doch in der Schwangerschaft so abgeklärt, wie alles mal sein wird...haha.

Tollen Donnerstag ihr Lieben!

Schnitt: Frühlingskombi von Lillesol und Pelle
Verlinkt: RUMS
 

Mittwoch, 20. April 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - die Zylindertasche

 Da staunt ihr, was? 
Heute Morgen erst gebloggt und jetzt schon wieder. Und in gut zwei Stunden auch schon wieder. :-)
Manchmal ist das einfach so. Die Tasche war fertig und bevor ich es verschussel und wieder so knapp dran bin...Heute Morgen hat sich der Mann ins Zeug gelegt und Fotos gemacht, da ich schon arbeiten war und er Spätschicht hatte.
Nachmittags hätte ich zwar Fotos schießen können, aber die Nachmittage sind gerade ausschließlich für Ole reserviert und heute war sogar ein Spielkumpel dabei. Die beiden haben gemeinsam den Spielplatz unsicher gemacht.
 Gestern war der kleine Mann total anhänglich und hatte viel Kuschelzeit. Ich finde das aber gerade gar nicht schlimm. Ich vermisse ihn, wenn ich arbeiten bin und genieße die Nachmittage unheimlich. Als er gestern dann sogar wieder in meinem Arm eingeschlafen ist, habe ich einfach eine halbe Stunde nur seinen kleinen Körper genossen, den Geräuschen gelauscht und mich selbst entspannt. Nach seinem kurzen Nickerchen auf dem Arm war er extrem gut gelaunt und wir konnten richtig schön toben und spielen.
 Aber nun zur Tasche. Diese Woche ist die Zylindertasche dran. Ich habe komplett in die Restekiste gegriffen, aber bei der Stoffwahl an eine ganz bestimmte Person gedacht, die diese Tasche kriegen soll. Da sie hier mitliest, möchte ich nicht zu sehr ins Detail gehen. ;-)
Die Tasche ist leicht zu nähen und macht optisch mit den Träger was her. Ausstopfen wollte ich sie aber nicht; da ist nicht meine Welt.
Im Nachhinein denke ich, dass ich stärker hätte füttern können, bin aber trotzdem sehr zufrieden mit dem Werk. Hoffentlich freut sich die Dame dann auch.

Nur noch drei Taschen; dann ist es schon geschafft.

Verlinkt: TaschenspielerSewAlong, AWS (ja, heute zum zweiten Mal)
Stoff: alle aus der Restekiste
Schnitt: Zylindertasche vom Taschenspieler3 von Farbenmix
 

AWS: lillesol women No.18 Frühlingskombi Kleid & Shirt

Schon letzte Woche ist bei Julia alias Lillesol&Pelle ein neuer Schnitt rausgekommen: Die Frühlingskombi. Ich habe mich für die Shirtvariante entschieden. Ich ziehe einfach wenig Kleider an.
Sowohl Shirt als auch Kleid sind leicht tailliert und das Shirt hat einen abgerundeten Saum. Ich schätze diese abgerundeten Säume sehr. Mag ich auch bei gekauften Klamotten sehr gerne.
 Das Oberteil wird mit einer gedoppelten Passe genäht (vorne und hinten) und oben an den Schultern geknöpft. Oben an den Schultern wird mit Knöpfen verschlossen und insgesamt hat man einen U-Boot-Ausschnitt, aber ohne, dass BH-Träger rausgucken können. Sehr wichtig.
Ich hatte diese tolle Kombi schon ganz oft an. Auch schon zur Arbeit und sogar von Arbeitskollegen Komplimente dafür gekriegt. Yeah. Ist aber auch echt schön. Vor allem mit dem tollen Stoff.
Hier könnt ihr das Geknöpfte noch mal gut erkennen. Ich habe durch beide Stofflagen durchgenäht, da die Knöpfe zum Anziehen keine Funktion haben.

Hach Kinder, ich bin verliebt. Morgen gibt es die nächste Version zu sehen.

Schnitt: Frühlingskombi von Lillesol&Pelle
 Stoff: Carlotta Wasser von Lillestoff aus dem Ideenreich
 Verlinkt: AfterWorkSewing
 

Dienstag, 19. April 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Die Retrotasche

 Die Retrotasche war letzte Woche dran...sie war auch die ganze Woche fertig, nur die Fotos noch nicht. 
Ich habe Wollfilz genommen und hatte vergessen, wie dick das Material ist. Aber mit einer Jeans-Nadel ging es ganz gut.
Ich habe bewusst auf irgendwelche Applikationen oder Stickereien verzichtet, damit die Tasche schön universal einsetzbar ist.
 Ich habe zu Steckschlössern gegriffen. Da musste der Mann helfen, weil das Material so dick ist.
Innen habe ich mit Happy-Stoffen gefüttert. Hier liegen noch so viele alte Stoffe herum...die müssen alle mal weg.

Die Retrotasche gefällt mir fertig ganz gut, aber sie müsste für mich Innenfächer etc. haben. Also kein großes Wiederholungspotential.

Schnitt: Retrotasche vom Taschenspieler 3 von Farbenmix
Stoff: gut abgelagert aus der Restekiste
 

Donnerstag, 14. April 2016

RUMS #15/16: Meine Birkin Flares mit Z wie Zipper

 Ich habe es getan!!! Ich habe mir eine Jeans genäht. So richtig. Mit allem, was dazu gehört. Ich habe das erste Mal Jeans-Nähgarn verarbeitet, ich habe Nieten an den Taschen, ich habe einen Zipper eingearbeitet, Über- und Untertritt, Gürtelschlaufen...einfach alles. Und das Beste: sie ist richtig gut geworden, meine Schlaghose.
 Auch meinen Popo möchte ich euch nicht vorenthalten.
Denn auch am Popo sitzt die Hose gut. Das Jeans-Nähgarn ist grau. Warum gibt es nicht mehr Kaufhosen mit grauem Garn statt immer gelb oder braun? Liebe Bekleidungsindustrie. Wie gut, dass Selbermachen geht.
 Ich trage eigentlich alle Hosen mit Gürtel. Auch, wenn sie gar nicht rutschen. Einfach als Accessoires. Deshalb sind die Gürtelschlaufen sehr praktisch.
 Der junge Mann will gerade immer Laufen. Er hat, sagen wir mal, wenig Verständis, wenn ich für ein Foto stehen bleiben will. ;-) Aber so wissen wenigstens auch die Nachbarn, dass wir draußen sind und das Kind laut schreit, weil die Mutti nicht hinterher kommt.
 Und der Schnitt? Der ist neu. Also zumindest neu in deutscher Sprache. 
"Wie die Jeans der 70er Jahre Modetikone Jane Birkin, ist die Birkin Flares eine klassische Schlaghose mit hoher Taille. Diese hohe (aber nicht zu hohe) Taille
schmeichelt jeder Figur. Die Jeans hat die typischen fünf Jeanstaschen, eine gebogene Passe und einen geraden Bund. Sie passt sowohl zu deinem bequemsten
T-Shirt als auch zu einer eleganten Seidenbluse. Die Beinlänge kann angepasst werden, um die Beine zu verlängern/kürzen, oder um einen höheren Saum zu erhalten.
Der Schnitt enthält die Taillengrößen 24-35, welche den Größen von Kaufjeans entsprechen."
(Auszug aus dem E-Book)
Ich habe früher sehr gerne Schlaghosen getragen und jetzt begegnen sie einem gerade überall wieder. Wenn ich an mir runtergucke, ist es ungewohnt und ich habe das Gefühl, dass es ganz komisch aussehen muss. Aber wenn ich mich dann irgendwo spiegeln sehe, mag ich die Form als Alternative zu Bootcut oder Röhre.
Apropos, einige Näherinnen in der Gruppe haben den Schlag rausgenommen und sich selbst eine Bootcut gebastelt. Alles ist möglich.
 Ich konnte bei der Hose meine Kaufgröße nähen. Das hat hingehauen.
Der Jeans ist mit Elasthan. Habe allerdings den Anteil vergessen. 3 %?
Der Knopf ist ein alter Ersatzknopf. Wenn es nach Ersatzknöpfen geht, könnte ich noch ca. 20 Jeans nähen. Einzig beim Knopfloch hat meine Maschine gezickt. Bäh. Aber der Nahtauftrenner kommt eben gerne zum Einsatz, nech?

Mädels, traut euch. Jeans nähen ist super!!!

Liebe Annika, danke, dass ich dabei sein durfte, um ein Designbeispiel zu nähen. Die Anleitung ist der Burner und super gut zu verstehen!!!

Verlinkt: RUMS, 12 letters of handmade fashion (Z wie Zipper)
Stoff: Ideenreich Kulmbach (elastischer Jeansstoff von Hilco)

Den Pulli hatte ich euch hier schon mal gezeigt.


 

Mittwoch, 13. April 2016

AWS: Edda in Paris mit Verlosung (Probenähen)

Vielen Dank zu euren lieben Kommentaren zu meiner Frau Edda.
 Aus dem Reststoff konnte ich perfekt noch eine Kinder-Edda in 146/152 nähen und eine junge Dame glücklich machen.
Schon im Zug auf dem Weg nach Paris gab es die ersten Passformbilder und in Paris gab es dann ein kleines Shooting vor dem Eiffelturm.
Himmel, warum konnte ich nicht mit in Paris sein??? Warum kennt meine Frau Edda bisher nur Kulmbach? ;-)
Hier könnt ihr schön sehen, dass der Schnitt auch bei den Kindern schön abgerundet ist und hinten länger ist.
Leider kann ich euch keine Reise nach Paris verlosen, aber ihr habt die Möglichkeit, entweder Edda oder Frau Edda bei mir zu gewinnen, damit ihr auch so ein schönes Shirt nähen könnt.

Hüpft entweder hier oder bei Instagram in den Lostopf (doppelte Gewinnchancen, wenn ihr doppelt kommentiert) und ihr seid dabei. Ich würde mich freuen, wenn ihr euch als Leser eintragt. 
Das Gewinnspiel geht eine Woche bis zum 21.04.2016 um Mitternacht. Der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden. Anonyme Kommentare müssen eine E-Mail-Adresse hinterlassen.  

Schnitt: Edda von Hedi näht
Stoff: Mira Rostock (Maribell, Design Lilalotta)
Verlinkt: AfterWorkSewing


Dienstag, 12. April 2016

Die Kurventasche - Taschenspieler 3 Sew Along

 Ein wenig peinlich war mir die äußerst späte Verlinkung letzte Woche ja doch. Diese Woche habe ich es etwas eher geschafft. Und das Beste: die nächste Tasche ist auch schon fertig. ;-)
Die Kurventasche war dran. Was für ein toller und raffinierter Schnitt. Aber ich verstehe, warum er bei der Bewertung vier Sterne hatte. Ja wirklich, das leuchtet mir ein. Aber dank genauem Zuschnitt und viel Stecken hat das Nähen gut geklappt und ich kann mich nicht beschweren.
Ich mag den tiefer gelegten Reißverschluss. Wenn man die Tasche ganz schnell nähen will, kann auf einen Reißverschluss verzichtet werden. Ich mag aber Reißverschlüsse an Taschen. 
 Für Innen und außen habe ich alte Alexander Henry-Stoff vernäht. Der schwarze Moskau lag auch schon lange hier herum.
Hier noch mal die Innenansicht für euch:
Es geht munter weiter diese Woche. Ich kann zahlreiche Nähergebnisse präsentieren. Yeah.

Stoffe: Limetrees
Schnitt: Kurventasche vom Taschenspieler 3 von Farbenmix