Donnerstag, 29. September 2016

RUMS #39/16: Mein neues U-Boot-Shirt (Probenähen)

 Ich liebe U-Boot-Ausschnitte. Ich wähle diese Ausschnittform gerne bei gekauften Klamotten und genau so gerne greife ich auf diese Ausschnittform beim Nähen zurück. Wie gut, dass Julia jetzt auch genau so einen Schnitt auf den Markt bringt.

Schnittmuster lillesol women No.22 Jerseykleid mit Uboot-Ausschnitt

 Kleid? Ja, Kleid und Shirt. Das E-Book beinhaltet beides. Da ich häufiger zu Shirts als zu Kleidern greife, habe ich mich für die Shirtvariante entschieden.
Für den Übergang mit halblangen Ärmeln.
Früh mit Mantel drüber, nachmittags auf dem Spielplatz geht es bei den aktuellen Temperaturen auch so noch.
 Hier freue ich mich gerade, wie gut der kleine Mann alleine die Treppe runterkommt. Yeah. ;-)
Mädels, ich wollte eigentlich viel mehr berichten und erzählen, aber der Rechner hat jetzt über eine Stunde Updates gemacht und ich bin reif für das Bett. Wer weiß, wie die Nacht wird, nech?

Shirt: Schnittmuster lillesol women No.22 Jerseykleid mit Uboot-Ausschnitt von Lillesol & Pelle (aktuell zum Einführungspreis)
Stoff: Lillestoff

Mittwoch, 28. September 2016

AWS: Eine Hasenhose für den kleinen Hasen

 Wie viele wissen, heißen wir Hasemann mit Nachnamen. Mein Mann wird von fast allen Freunden und Bekannten nur Hase gerufen. Ich glaube, manche wissen gar nicht so genau, wie sein Vorname lautet.
Ole ist ganz eindeutig unser kleiner Hase. Großer Hase, kleiner Hase.
 Schon lange wollte ich für Ole mal eine Hose mit Tiermotiv nähen. Wie passend, als Annika damit in der Nähconnection-Crew um die Ecke kam. Wie passend, dass der Schnitt auch die Vorlage für Häschen enthält. Es lag auf der Hand, dass ich für den kleinen Hasen eine Hasenhose nähen MUSS. ;-)
 Das Tiermotiv ist geplottet; im E-Book wird aber bestens erklärt, wie man mit Stoffmalfarbe oder mit Stoff applizieren kann. Vielleicht hätte ich mich auch lieber dafür entscheiden sollen. ;-) Mal gucken, wie lange das geplottete Motiv hält, wenn der Traktor auf Knien über den Bürgersteig geschoben wird.
 Ich habe die Hose ein wenig breiter zugeschnitten, da Ole eher kräftig gebaut ist. In der Länge entspricht sie seiner aktuellen Größe. Sie soll ja nicht zu slim sitzen.
 Kind glücklich, Mama glücklich. Alles gut.
Der Schnitt trägt einen fantastischen Namen: "Wild and Free Lounge Pants". Ole soll auch wild sein dürfen und frei aufwachsen können, soweit das eben in unserer Gesellschaft geht. Er ist ein echtes Draußenkind. Oft schnappt er sich selbst die Jacke von der Kindergarderobe und nimmt die Schuhe und steht verzweifelt an der Haustür, bis wie endlich mit ihm rausgehen.
 Ihr kriegt den Schnitt frisch übersetzt bei Annika im Shop. Es gibt zahlreiche Tiermotive, aber natürlich kann die Hose auch einfach ohne Tiergesicht genäht werden oder auch ohne Taschen. Wie es eben gefällt.
Aktuell kriegt ihr den Schnitt noch zum Einführungspreis.

Stoff: Shape Lines von Mamas Liebchen
Verlinkt: AfterWorkSewing



Donnerstag, 22. September 2016

RUMS #38/16: Kuschelweicher Blouson (Bomberjacke Maneela)

 Schon als die ersten Vorschaubilder von Maneela im Netz erschienen sind, wusste ich, dass ich den Schnitt brauchte. Dringend. Sehr dringend.
Ein glücklicher Zufall hat ergeben, dass mir Claudi den Schnitt schon vorab zur Verfügung gestellt hat. Ich konnte testen.
Den Stoff hatte ich schon auf gut Glück einige Zeit vorher für genau dieses Projekt gekauft, ein kuschelweicher Stepper.
 An dem Tag im Maisfeld hatten wir knapp dreißig Grad. Was war ich vor, als die Fotos geschossen waren. Mittlerweile bin ich froh, dass ich die Jacke in meinem Besitz habe und ich weniger frieren muss.
 Die Stilberatung, von der ich mal berichtet habe, hatte schon ergeben, dass ich trotz breiter Schultern solche Schnitte tragen kann oder sogar gerade. Auch Fledermaus ist zum Beispiel gut geeignet. Prima. Sonst wäre ich echt traurig gewesen.
 Die Länge ist die Originallänge bei meiner Körpergröße von 1,70 m. Die Ärmel habe ich etwas gekürzt.
Das waren auch meine ersten Paspeltaschen überhaupt und sie sind sehr gut gelungen. Das hat mich natürlich gefreut. Ich gehöre leider zu denjenigen, die bei Nichtgelingen genähte Werke erst mal in die Ecke werfen...Aber hier nicht.
Der Stoff ist weicher Stepper und innen mit Jersey gefeiert. Eine echte Kuscheljacke für den Herbst.

Danke Claudi, dass ich den Schnitt testen durfte.

Verlinkt: RUMS, 12 letters of handmade fashion (Kuschelweicher Blouson)
Schnitt: Maneela von Kibadoo
 

Donnerstag, 15. September 2016

RUMS #37/16: Frau Nikki oder auch der Rücken kann entzücken ;-)

 Spürt ihr die Vorfreude in der Nähwelt? Gefühlt fahren alle am Wochenende nach Hannover/Langenhagen, um am großen Lillestoff Nähfestival teilzunehmen. Und ich fahre auch. :-) Vorher habe ich noch einen dienstlichen Termin in Hannover und dann bleibe ich gleich bei meinen Eltern zum Nähen. Mit lieben Freunden und Bekannten.
Erst mal gibt es hier noch was Genähtes zu sehen, allerdings ohne Lillestoff. Die Klamotten hebe ich mir für das Wochenende auf.
 Heute gibt es Frau Nikki zu sehen. Der Schnitt ist noch ganz frisch in den Shops von Schnittreif und Fritzi und besticht durch seinen tiefen Rückenausschnitt. Basic Shirt mit dem gewissen Extra. Sehr stark.
Da ich schon auf anderen Kanälen gefragt wurde: der BH guckt nirgendwo raus; man kann die ganz normale Unterwäsche tragen.
 Die Fotos sind letztes Wochenende entstanden. Wir waren spazieren, das Kind fand den Mais total spannend und das Maisfeld und mein Mann und ich hatten die Gelegenheit, die Fotos in Ruhe zu schießen.
 Zwischendurch hat mir der junge Mann einen Maiskolben zur Verfügung gesteht, Mahlzeit. Danke, Ole. ;-)
Ole Outfit ist auch selbst genäht; die Bloomer hatte ich hier schon mal gezeigt und das T-Shirt ist das Raglan-Shirt von Klimperklein.
Na, sehen wir uns am Wochenende?

Ich würde mich freuen.

Schnitt: Frau Nikki von Schnittreif und Fritzi, bei Ole Bloomer Greta von Hedi näht und Raglan-Shirt von Klimperklein
Stoff: mein Shirt und Oles Shirt aus dem Stoffbüro, Bloomer siehe hier
 Verlinkt: RUMS, Ich näh Bio
 

Mittwoch, 14. September 2016

AWS: Kleine Dalas für kleine Babys

Im Moment ist Ole anstrengend. Kaum kriegt er seinen Willen nicht, wird er unfassbar wütend und schreit laut los. In meinem schlauen Erziehungsratgeber habe ich gelesen, dass das nun die erste Trotzphase ist. Aha, super. Irgendwie dachte ich, dass das später kommt.
Nichtsdestotrotz freue ich mich natürlich für meine Freundinnen, dass sie Nachwuchs kriegen (auch wenn sie gerade noch eine ähnliche rosa rote Brille tragen, wie ich sie mal getragen habe ;-) ). Eine davon wird Ende November das erste Mal Mama und Stand der Dinge ist: ein Mädchen wird das Licht der Welt erblicken.
Aus den Resten des Wohlfühlanzugs konnte ich noch ein Baby-Wohlfühloutfit nähen, bestehend aus Hose und Pulli. Die Schnitte sind bewährte Farbenmix-Schnitte, die Ole früher, "als er noch klein war", auch oft getragen hat.
Passend zum Stoff gibt es Stickdateien und damit habe ich Hose und Pulli verziert.
Ich bin gespannt, wann die kleine Maus in das Outfit passen wird. Vielleicht gibt es ja ein Foto. ;-)

Schnitte: Zwergenverpackung Kuschelbasics von Farbenmix
Stoffe: Dala Dance (wurden mir für das Designbeispiel nähen gratis zur Verfügung gestellt)
Verlinkt: AfterWorkSewing

Dienstag, 13. September 2016

HOT: Geplottete Dalas zum Verschenken

Ich habe ja schon angedeutet, dass ich noch einen zweiten Geschenkesack beplottet habe. Dieses Mal für eine Hochzeit, prall gefüllt mit Kleinigkeiten für das Hochzeitspaar.
Passend dazu habe ich die Plotterserie "Joli Dala" aus der Feder von Jolijou verwendet. Passt auch insofern sehr gut, da die Braut schon mal ein halbes Jahr in Schweden verbracht hat.
An der Hochzeit selbst war es sehr, sehr warm und es gab was Neues: Ole hat das erste Mal alleine ohne uns geschlafen und zwar bei den Großeltern. Tagsüber war er bei der Hochzeit dabei, abends hat die Oma ihn abgeholt. Alles hat prima geklappt; das Konzept bietet ganz neue Optionen. ;-)
Das Schneiden von Vinylfolie mit dem Plotter hat mich sehr überzeugt, mal sehen, was ich bald alles bekleben werde. Material habe ich auf jeden Fall direkt im Übermaß bestellt.

Material: Säcke vom Arbeitgeber abgekauft, Folien von der Plottermarie
Plotterdateien: Joli Dala von Jolijou bei Huups (wurde mir zum Testen gratis zur Verfügung gestellt)
Verlinkt: HOT
 
 

Donnerstag, 8. September 2016

RUMS #36/16: Lisbon Cardigan

Auch wenn das Wetter gerade noch sehr angenehm, lässt sich leider die Tatsache nicht leugnen, dass der Herbst kommt. Die Blätter fallen langsam von den Bäumen, abends wird es wieder deutlich früher dunkel und morgens und abends ist es mir nur im T-Shirt zu kalt. Ich brauche dann ein Jäckchen und einige Jacken sind bereits Inhalt in meinem Kleiderschrank, bisher allerdings alle nur gekauft.
Das hat sich jetzt geändert.
In Annikas Shop zieht nun auch der Herbst ein und den Anfang macht der "Lisbon Cardigan". Der Originalschnitt ist von Itch to Stitch und wurde nun übersetzt. Ich habe überhaupt keine Veränderungen vorgenommen. Im Schnitt sind aber Linien eingezeichnet, an welchen Stellen ggf. verlängert oder gekürzt werden kann. Als Größen stehen 0 bis 20 zur Verfügung.
Insgesamt ist der Cardigan etwas kürzer, hat aber eine sehr angenehme Länge zu Hosen. Ich hatte den Cardigan jetzt schon sehr oft an.
Der Stoff ist Jeans-Jersey von Nosh; der hat für mein Empfinden genau die richtige Mischung aus Festigkeit und Elastizität. Die Knopfleisten habe ich mit Vlieseline G700 verstärkt. Ich habe Druckknöpfe benutzt, da ich die Knopflochfunktion nicht so sehr mag. Noch weniger als die Knopflochfunktion mag ich allerdings das Knöpfe von Hand annähen. ;-)
Den Schnitt kriegt ihr nun auf deutsch übersetzt bei Annika alias Näh-Connection.
Viel Spaß beim Nähen.

Schnitt: Lisbon Cardigan von Näh-Connection
Stoff: Jeans-Jersey von Nosh aus dem Stoffbüro
Verlinkt: RUMS, Ich näh Bio
 

Mittwoch, 7. September 2016

AWS: Noch mehr Kirschen

Gestern habe ich euch bereits meine Kirschen-Hertha gezeigt, heute zeige ich euch meine geplotteten Kirschenbeispiele.
Ich habe Vinylfolie benutzt und auf große Papiersäcke geklebt. Ich habe zahlreiche dieser Papiersäcke bei uns zu Hause im Einsatz. Als Ummantelung für den Mülleimer, als Sammelbehälter für Altpapier, Spielzeugaufbewahrung...
Im August standen einige Geburtstage und eine Hochzeit auf dem Programm. Statt Geschenkpapier gab es für das Geburtstagskind Bine einen riesengroßen Sack mit Geschenk innen drin. Das Geschenk war natürlich kreativ angehaucht. Wir machen bald einen Nähtag bei ihr zu Hause und da gab es schon mal ein Buch mit passendem Stoff für ein kleines Projekt.
So ein Plotter bietet ja wirklich unendlich viele Möglichkeiten...wie gut, dass ich beim Lillestoff-Nähfestival einen Plotterkurs besuche. ;-)

Material: Säcke habe ich meinem Arbeitgeber abgekauft, Vinylfolie von der Plottermarie
Plotterdateien: Jolly Cherry von Huups (wurde mir gratis zum Testen zur Verfügung gestellt)
Verlinkt: AfterWorkSewing

Dienstag, 6. September 2016

HOT: Kirschenalarm mit Jolijou

Erinnert ihr euch an meinen Post zum Wedgwood-Rock? An dem Tag war es richtig schön heiß und ich hatte einiges zum Fotografieren auf der Liste. Da ich zu faul war, eine lange Hose anzuziehen, habe ich meine Kirschen-Hertha einfach zum Rock angezogen. Der Mann hatte Anweisung, nur den Oberkörper zu fotografieren. Das Gesamt-Outfit war, sagen wir mal, gewöhnungsbedürftig.
Der Kirschenstoff ist nach dem Design von Jolijou und ganz weich. Sehr angenehm zu tragen.
Passend zu dem Kirschenstoff gibt es auch eine Stickdatei bei Huups, perfekt aufeinander abgestimmt. Das große geometrische Herz ziert nun die Tante Hertha. 
Aus dem restlichen Stoff konnte ich noch ein kleines Babyshirt zimmern und mit einer riesengroßen Kirsche zieren. 
Aber NEIN, nicht, dass ihr denkt, das Minishirt ist für unsere Familie. 
Eine ganz liebe Freundin kriegt Ende November ihr erstes Baby und so hatte ich schon mal eine Kleinigkeit fertig.
Stoff: JOLLY-CHERRY by Jolijou in mint (Stoff wurde mir gratis zum Nähen zur Verfügung gestellt), kriegt ihr z. B. hier 
Schnitte: Tante Hertha für mich, Babyshirt nach Farbenmix
Stickdateien: Jolly Cherry im Huups-Shop (wurden mir zum Testen gratis zur Verfügung gestellt)
Verlinkt: HOT

Donnerstag, 1. September 2016

RUMS #35/16: Mein Sommer-Wickelkleid

 Es ist halb neun am Abend, mein Kopf ist total leer. Den ganzen Tag über war englisches Kundenaudit und sie haben mir Löcher in den Bauch gefragt. Zu Hause wollte dann das Kind die volle Aufmerksamkeit und ich bin froh, dass jetzt gerade alles ruhig ist.
Ich hatte heute zum Kundenaudit mein neues Wickelleid ein. Eigentlich kein echtes Wickelkleid, sondern Fake-Wickelkleid. Ich wollte nix an der Seite zubinden, zu viel Angst, dass ich vielleicht bei der Arbeit entwickelt werde. ;-) Also einfach die beiden Vorderteile passend übereinander gelegt und mit dem Bündchen fixiert und dann direkt das Rockteil angenäht.
 In die Schuhe konnte ich zum fotografieren nicht noch mal schlüpfen...die sind neu und zwei dicke Blasen haben sie mich abends am Anziehen gehindert. Nur noch Deko auf den Bildern...
Mädels, ich geh mich ausruhen. Es liegt noch vieles unbearbeitet hier herum, die Wäsche will gefaltet werden und ich muss dringend mal wieder sauber machen.
Kommt gut ins Wochenende und genießt die Sonne!

Schnitt: Wickelkleid von Kibadoo, aber nicht gewickelt
Stoff: Lillestoff