Donnerstag, 12. Januar 2017

RUMS #2/17: Winterzeit = Kuschelpullizeit

 Ich bin bekennende Frostbeule. Ich brauche es warm und kuschelig und wenn bei meinen Eltern der Ofen läuft, setze ich mich am liebsten direkt an die Glasscheibe, gerade so, dass die Haut nicht verbrennt.

Wenn ich zu Hause die Nachmittage auf dem Fußboden verbringe und mit Autos oder Motorrädern spiele (nicht freiwillig, ich würde ja lieber malen oder basteln, aber das Kind mag nicht), schlüpfe ich bevorzugt in meine Jogginghose mit dickem Kuschelpulli und Wollsocken.

Ich muss Wärme durch Kleidung erreichen, ich kann es nicht wie so viele mit Tee oder Kaffee erwirken. Ich trinke keine heißen Getränke. Wenn es mal unbedingt sein muss und es nichts anderes im Café gibt, geht eine heiße Schokolade, aber nur im Notfall. Ansonsten meide ich die bei allen so beliebten Tee- und Kaffeegetränke.
 Also bleiben für warmes Wohlbefinden nur die Heizung und Kuschelklamotten.

Neu hinzugekommen ist das Schnittmuster von Lillesol& Pelle. Ggf. werdet ihr von der Vielfältigkeit des Schnittes etwas erschlagen: Kapuze oder Kragen, Teilung oder keine Teilung, Eingrifftaschen oder keine Taschen.

Ich habe mich für Kuschelkragen und Eingrifftaschen entschieden. Die Teilung an Rücken- und Vorderteil habe ich vorgenommen, aber aus dem gleichen Stoff wie den Hauptstoff. Das Taschenfutter wird im Kragen sowie an Saum- und Ärmelbündchen wieder aufgenommen. Der Schnitt ist für Sweat ausgelegt und daran habe ich mich auch gehalten. Sollte ja auch wärmend werden, nech?
 Miri hatte damals aus dem Sweat ein total tolles Beispiel genäht, ein Usedom. Als ich wenig später im Lagerverkauf bei Lillestoff war, habe ich den Stoff gekauft. Dort gab es eine B-Ware. Hier war ganz am Rand durchgängig ein kleiner Druckfehler, hat mich also beim Zuschnitt gar nicht gestört. Die Pünktchen sind von Nosh. Jenny hatteda so ein mega Beispiel draus gezeigt, dass ich denke, dass ich noch mal nachordern muss.

Beide Stoffe sind zufällig nebeneinander gelandet und das Bundeswehrgrün (?) hat perfekt harmoniert. Oder mocca. Oder wie auch immer diese Farbe heißen mag.

Den Schnitt kriegt ihr aktuell zum Einführungspreis. Viel Spaß beim Nähen und Einkuscheln.


Der Pulli ist ja irgendwas mit grün, bundeswehrgrün. Und das passend im Januar zu Selmins Aktion. Check.

Schnitt: Lillesol women Nr. 25 Hoodie (aktuell zum Einführungspreis, wurde mir zum Probenähen zur Verfügung gestellt)

Schwierigkeitsgrad: einfach bis mittel (Eingrifftaschen!)

Zeitdauer: 1,5 Stunden inklusive Zuschnitt

Kosten Stoff: 1,5 m Sweat à 14 €, 0,5 m à 23,50 € = 32,75 €

Kommentare:

  1. Ach....ach....der sieht schon so richtig kuschelig aus! Tolle Stoffkombi! Dann wünsche ich Dir mal, dass der Winter noch gaaanz lange dauert! ;-)
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Hach wenn ich deinen Post hier so lese muss ich wohl doch noch rasch den Schnitt kaufen. Bin auch eine Frotbeule, wenn ich dem jedoch oft genug mit heißem Tee entgegenwirke!
    Toll fine ich deinen Hoodie!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Solltest du ihn über haben --> du kennst meine Adresse ;-)
    Perfekt meine Liebe! Und genau richtig für diese kalt Zeit!
    Liebste Grüße
    Dominique

    AntwortenLöschen
  4. Dein Pulli sieht wirklich mega kuschelig aus... ich brauche beides warme Klamotten und heißen Tee... und dann setz ich mich immer vor den Ofen beim Spielen mit Zwergi. Basteln und malen geht bei ihm auch immer nur kurz. Im kiga hat er dazu wohl auch eher keine Lust... aber was solls, immerhin teilt er schon zwei Hobbies mit mir. er liest gerne und ist eine Wasserratte.

    Den Schnitt werde ich mir auch kaufen... nutze dann heute abend daheim das Angebot.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare und den Austausch!