Donnerstag, 11. Mai 2017

RUMS #19/17: Déjà-vu? Ja, noch ein Blusenshirt, jetzt als Tunika/Kleid

 Wer gestern schon hier geguckt hat, wird ein Déjà-vu haben. Tut mir Leid. Aber ein bisschen anders ist es doch geworden.
Aber von vorne:
Ich weiß nicht, welcher Teufel mich damals geritten hat, aber ich habe von dem Lila-Lotta-Voile 2 m bestellt. Ohne Plan, einfach mal zwei Meter.
 Als ich die Bluse fertig genäht hatte, war noch sehr viel Stoff übrig. Warum wieder einlagern, wenn ich direkt eine Tunika/ein Kleid draus nähen kann? Dafür hat es gelangt und so war das gute Stück schnell genäht.
Noch schneller als die Bluse, denn ich habe das Rückenteil im Bruch zugeschnitten und keinen Schlitz hinten eingearbeitet. Kppf passt durch, mehr ist nicht wichtig.
 Der Saum wird mit Beleg gearbeitet. Diese Vorgehensweise schätze ich sehr, da der Vokuhila-Saum so sehr ordentlich genäht werden kann und nirgendwo Falten entstehen.
Fazit: ich mag den Schnitt, als Kleid wäre es mir zu kurz für den Alltag, als Tunika perfekt.
Für den Sommerurlaub kann ich mir diese Länge aber perfekt als schnelles Strandkleid vorstellen. Hach, wenn jetzt Sommer wär...
Schnitt: Basic Blusen Shirt von Kibadoo (gibt es auch für Kinder, wurde mir zum Probenähen zur Verfügung gestellt)
Stoff: Lila-Lotta Voile, irgendwann mal bei Dawanda gekauft
Kosten Stoff: nicht mehr nachvollziehbar
Verlinkt: RUMS

1 Kommentar:

  1. Sehr schön, schlicht und der Stoff kommt gut zur Geltung.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare und den Austausch!

Pinterest