Donnerstag, 15. Juni 2017

RUMS #24/17: Sommerzeit = meine Zeit

 Ich liebe den Sommer. Schon immer. Ich kann nicht verstehen, wie sich Leute über zu hohe Temperaturen beschweren. Klar, auch bei uns unter dem Dach sind es dann mal 27 °C. Aber wir können lüften, ich kann ohne Decke schlafen und duschen. Mir ist das alles lieber als zu frieren. Aber die Menschen sind ja Gott sei Dank unterschiedlich.

Für meine Freizeit, besser gesagt für die Nachmittage mit dem Kind, brauche ich noch gemütliche kurze Outfits. Also kurze Hosen und Shirts.

 Ich klettere ungerne im Rock oder Kleid auf Gerüsten des heimischen Spielplatzes herum.

Da mir mein Jumper Julika so gut gefällt und ich bei Dani schon einige tolle Varianten nur als kurze Hose gesehen hatte, wollte ich das unbedingt ausprobieren.
Und was soll ich sagen? Ich bin verliebt.

 Die kurze Hose passt perfekt, sitzt bei mir weder zu tief noch zu hoch, sondern so, wie ich es mag. In den Bund habe ich zusätzlich ein breites Gummiband eingezogen. Zusätzlich zieren zwei Ösen und eine breite Kordel den Hosenbund. Ich bin zufrieden. Hoch zufrieden.
Der Stoff für die Hose ist Sweat. Der Sweat hat in meinen Augen eine ganz tolle Struktur, das heißt nicht gleichmäßig, sondern mit grau durchzogen. Vintage? Ich mag es. Passend zu der Hose gab es ein Shirt. Ich habe wieder Tante Hertha genommen, dieses Mal eben mit kurzen Ärmeln. Das Bündchen ist einfach ein Streifen und ich hoffe, dass er sich noch ganz wunderbar einrollt nach dem Waschen. Der Stoff ist auch super. Hell mit dunkel durchzogen. Offiziell heißt er HIPPU Single, Vanilla und ist ein Cotton Viscose.


Etwas elastischer als die Flamé-Stoffe, aber nicht ganz so elastisch wie Jersey. Bytheway, nach dem Vorwaschen war mein Mann so nett und hat den Stoff schön 2,5 Stunden in den Trockner gehauen. Er hat überlebt. Ohne Einbuße. Ich habe zwar nicht vor, auch das Shirt jetzt im Trockner zu trocknen, aber müsste jetzt ja eigentlich machbar sein. ;-) Damit das Shirt noch etwas gepimpt ist, gab es ein Plott. Meine Presse ist endlich aus der Werkstatt zurück und ich habe an dem Abend Plott- und Presstechnisch kein Ende gefunden. Da ich ja permanent Meerweh habe, passte der Spruch sehr gut. Das Shirt muss dann auch unbedingt ans Meer mit…wenn es nicht noch so lange dauern würde. ;-) Der Plott glitzert in schwarz. Mal sehen, wie die Glitzerdinger die Wäschen überleben. Aber schwarz-ohne Glitzer wäre ja auch nicht zu verachten.

 Ich habe heute Glück und habe Feiertag. Und Morgen noch den Brückentag.

Und mein Mann freut sich auch; er hat ein Wochenende Kind- und Fraufrei, da ich meine Eltern in der Heimat besuche. Und ich hoffe, ihr freut euch auch. Über was auch immer.

Plott: Hamburger Liebe über Alles für Selbermacher
Tante Hertha von Echt Knorke mit kurzen Ärmeln 
Schwierigkeitsgrad: einfach bis mittel
Zeitdauer: 2,5 Stunden inklusive Zuschnitt
Stoff: HIPPU Single Vanilla, Cotton Viscose beim Shirt und Loopback Sweatshirting black
sponsored by Nosh, vielen Dank! Ihr kriegt den Stoff hier bei Nosh
 

Kommentare:

  1. Hey,
    wie klasse!!!
    Dann weiß ich jetzt schon was ich nähe wenn ich aus dem Urlaub zurück bin.
    LG Bine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare und den Austausch!