Dienstag, 27. Juni 2017

Und noch eine Frau Yoko

 Letzte Woche habe ich euch meine Frau Yoko aus Viskose gezeigt. Das war eindeutig eine gute Wahl. Meine erste Version hatte ich aus Chambray genäht, aber das ist etwas zu fest (in meinen Augen).
 Nichtsdestotrotz ist ein tolles Teil entstanden. Es flattert nur nicht so luftig. Frau Yoko besticht hinten durch eine Kellerfalte. Ich habe mit Beleg gearbeitet; Ärmel und Saum sind einfach normal umgeschlagen ohne Schrägband.
 Die Farbe von dem Stoff finde ich total klasse. Das ist genau meine Welt. Alles in Richtung blau ist bei mir immer gerne gesehen. Es ist und bleibt eine Lieblingsfarbe!
 Ansonsten läuft mir gerade gefühlt die Zeit davon; daher bin ich kurz angebunden. Jeder will was (Kannst du das mal schnell ändern? Stickst du mir schnell was?), das Haus will fleißig geplant werden bzw. die Details und der normale Alltag ist ja auch da. So what.


Schnitt: Frau Yoko von Schnittreif und Fritzi
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zeitdauer: 1,5 Stunden inklusive Zuschnitt
Stoff: Chambray von Traumbeere

Kommentare:

  1. Lieb Kathi, ich war eben ganz überrascht, dachte ich doch, oh da trägt schon jemand deine Bluse . Spaß beiseite, ich habe mir auch gerade eine Frau Yoko aus fast demselben Stoff zugeschnitten in Shin schon sehr gespannt, weil es so unterschiedliche Ansichten zu dem Thema liebe festeren Stoff oder etwas flutschendes zu nehmen. Aber ich starte auch ,al. mit chambray und bin schon sehr gespannt. Deine Variante gefällt mir auch super. LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Die ist ja schön. So schlicht und doch so edel. gefällt mir ganz gut <3
    liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare und den Austausch!