Freitag, 21. Juli 2017

Pepe und Mr. Pepe

 Unser Kind ist ein Draußenkind. Seit er selbst die Haustür öffnen kann, kann das durchaus problematisch werden. "Mama, ich gehe jetzt raus. Tschüss." Und ich stehe dann unter der Dusche oder sitze auf Toilette oder mache sonst was...und fange dann an zu flitzen.
Naja, wenn man es weiß, kann man ja abschließen. ;-)
 Draußen wird dann alles mögliche getrieben: Bobby Car fahren, Laufrad fahren, Spielplatz, mit uns zusammen Fahrrad fahren im Kindersitz, Schnecken beobachten, Flugzeuge bestaunen...es ist einfach schön.
 Ich habe es ja gestern schon geschrieben: Familienzeit ist wichtig, Familie ist großartig. Klar, manchmal bin ich sehr gerne alleine. Oder freue mich, wenn ich mich ins Nähzimmer zurückziehen kann. Aber genau so schön ist es dann auch, wenn wir wieder zusammen etwas unternehmen können.
 Als wir neulich eine Radtour unternommen haben, wollte ich das mit Fotografieren verbinden. Alle drei im Partnerlook. Wir wurden wirklich komisch angeguckt. Zurecht. Gestern habt ihr uns alle drei zusammen im Bild gesehen. Im Normalfall werden wir so wohl nicht durch die Stadt spazieren. Aber für jeden einzeln finde ich die T-Shirts klasse.
 Meine Männer tragen beide Pepe und Mister Pepe von Mialuna. 
Bei Maria gibt es diese Woche große Rabattaktion:

* Pepe & Mr. Pepe

* Haven & Mr. Haven

* Rosalie & Lady Rosalie & Big Lady Rosalie

* Kenya & Lady Kenya & Big Lady Kenya

* Amalya & Lady Amalya & Big Lady Amalya

Alle diese Schnitte sind für 20 % weniger im Shop erhältlich und zwar noch bis Sonntag. 
Die Stoffe sind wieder Nosh. Mit schwarz-grau konnte ich den Mann sofort locken. Natürlich nicht mit allen schwarz-grauen Stoffen. Die Streifen müssen alle gleich groß sein, aber nicht zu groß. Aber auch nicht zu klein. Es ist kompliziert. Und immmer wieder schön, wenn dann ein Stoff gefällt.
Schnitt: Pepe und Mr. Pepe von Mialuna
(wurde zum Designbeispiel nähen zur Verfügung gestellt)
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zeitdauer: 2,5 Stunden inklusive Zuschnitt für beide Shirts
Stoff: Midi Stripes Jersey, Black-Mel. Gray (Stoff liegt mit 175-180 cm sehr breit. Herrlich, was man dann alles rauskriegt)
sponsored by Nosh, vielen Dank! Ihr kriegt den Stoff hier bei Nosh

Donnerstag, 20. Juli 2017

RUMS #29/17: Streifenparty-Partnerlook (Kitsch hoch drei!)

 Heute wird es kitschig, richtig kitschig. Familie Hasemann im Partnerlook. Alle drei Shirts aus dem gleichen Stoff. Die Männer tragen sogar den gleichen Schnitt (zeige ich euch morgen noch genauer) und ich habe wieder Frau Josy aus meinem Schnittmuster-Ordner gezogen.
 Und dann haben wir die Shirts sogar alle an einem Tag angezogen; für die Fotos. Und haben uns ins Getreidefeld gestellt. Geht es noch schlimmer? ;-) Aber hey, wir fühlen uns alle sehr wohl in unseren Shirts. Sehr wohl. Und künftig werden wir die Shirts dann schön getrennt anziehen. Ich kann das ja auch steuern mit meinem Wäsche waschen.
Meine Shorts habe ich euch schon mal gezeigt; eine Julika.
 FrauJosy ist ein körpernah geschnittenes Sommershirt mit rundem Ausschnitt, Raglannähten und einem Aufschlag am breiten Träger. Es lädt zum kombinieren und experimentieren ein. Ob Colour-Blocking, Mustermix oder ganz schlicht und einfarbig, mit FrauJosy hast du ein Shirt, das dich über viele Sommer begleiten wird. Entdecke deine FrauJosy immer wieder neu!
Ruck Zuck genäht mit der ausführlich bebilderten Nähanleitung. Schritt für Schritt bis zum fertigen Stück."
Ich schätze es sehr, wenn ich bei einem Schnitt schon vorher weiß, dass er bei mir gut sitzt und ich keine Änderungen mehr vornehmen muss. Klar, es ist immer toll, was neues auszuprobieren, aber manchmal ist es das beste, zu bewährtem zu greifen. Für ein Erfolgserlebnis.
Mal sehen, wieviel Nähzeit in den nächsten Monaten übrig bleibt. Es ist bereits ein sehr tiefes Loch im Grundstück gebuddelt. Wahnsinn, es gibt jeden Tag was zu gucken. 
Schnitt:Frau Josy von Schnittreif und Fritzi
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zeitdauer: 1,5 Stunden inklusive Zuschnit
Stoff: Midi Stripes Jersey, Black-Mel. Gray (Stoff liegt mit 175-180 cm sehr breit. Herrlich, was man dann alles rauskriegt)
Ich hatte 1,5 m und habe drei Shirts daraus nähen können!
sponsored by Nosh, vielen Dank! Ihr kriegt den Stoff hier bei Nosh

Donnerstag, 13. Juli 2017

RUMS #28/17: Biscayne Blouse mit Oceanside Pants (Näh-Connection Frauenpaket)

 Manche haben es vielleicht bei Instagram gesehen: unser Hausbau hat gestartet. Voll verrückt. Es gibt kein Zurück mehr. Es ist schon echt etwas beknackt. Ich wollte nie in Kulmbach bleiben, unbedingt zurück in den Norden und jetzt baue ich hier ein Haus. Egal. Es wird bestimmt schön. ;-)

 Bedingt durch den Hausbau habe ich leider viel weniger nähen können als ich wollte. Wovon ich rede? Von Annikas tollem Frauenpaket, welches es seit Montag gibt.

Das Paket besteht aus verschiedenen Schnitten; Kleid, Bluse, Hose, es ist für jeden was dabei.

 Ich zeige euch heute die Oceanside Pants in der kurzen Version sowie eine passende BiscayneBlouse. Kurze Hosen sind immer noch Mangelware bei mir. Ich wollte zwar schon etliche Varianten nähen, aber die Zeit, die Zeit. Die Oceanside Pants ist schnell genäht und verbraucht in der kurzen Variante wahrlich nicht viel Stoff. Das Highlight sind die aufgesetzten Taschen mit Knopf. Ohne Taschen komme ich nicht so gut klar, daher habe ich sie natürlich genäht. Beim Bund habe ich etwas angepasst. ich habe das Gummiband komplett eingezogen, da ich leider eine etwas zu große Größe gewählt habe (aber lieber so als zu klein) und zusätzlich eine Kordel. Statt Knopfloch habe ich zwei Ösen eingeschlagen. Der Stoff ist dünner gebatikter Jeansstoff und trägt sich sehr angenehm.

 Die Biscayne Bluse ist aus Batist genäht, hat keine Ärmel und eigentlich eine verdeckte Knopfleiste. Da aber die roten Knöpfe herumlagen und sie sehr gut zum Stoff gepasst haben, habe ich mich kurzerhand für eine sichtbare Knopfleiste entschieden.

 Die Bluse wird mit französischen Nähten gearbeitet und hat daher auch ein sehr schickes Innenleben. Am Vorderteil beim Kragen und am Rücken wird der Stoff leicht eingekräuselt.
 Der Saum ist leicht geschwungen, was ich sehr gerne mag. Die Armausschnitte werden mit Schrägband eingefasst, wobei ich in meinem Fall das Schrägband selbst hergestellt habe, damit der Stoff dazu passt. Die Tasche ist eine Eingrifftasche und gar nicht schwer zu nähen. Wer darauf keine Lust hat, kann auch einfach eine Tasche aufsetzen.
 Das Paket besteht wie gesagt aus mehr Schnitten als diesen beiden. Aus noch ganz geheimen Stoffen habe ich das Farrah Dress sowie das Pony Tank genäht. Und was soll ich sagen?
 Ich bin glücklich. Auch ganz tolle Schnitte, die ich euch wärmstens empfehlen kann!

Annika hat ein tolles Lookbook kreiert, in dem ihr eine geballte Ladung Kreativität findet!

Viel Spaß beim Nähen. Der Sommer ist ja noch lang und hoffentlich kommt bald wieder besseres Wetter.
Da hier auch ordentlich rot vertreten ist, wird die Bluse auch mein Beitrag der 12 colors of handmade fashion für Juli.

Schwierigkeitsgrad: einfach (Hose) bis mittel (Bluse)

Zeitdauer: 5 Stunden inklusive Zuschnitt
Stoff: Eulenmeisterei, Die Komplizin

Mittwoch, 12. Juli 2017

Mix & Match Sommer Special Edition

 Es ist ja immer so: wenn ein neuer Schnitt vorgestellt wird, gehe ich im Kopf meine vorhandenen Stoffe durch (#clubdernichtganzsoanonymenstoffsüchtigen) und habe bereits das fertig gestellte Teil im Kopf.

Problem: in Gedanken bin ich nach wenigen Minuten mit ca. 5 verschiedenen Designbeispielen dabei, in Realität bin ich froh, wenn ich nach zwei Wochen wenigstens ein Teil beitragen konnte.

 Als Claudi aka Frau Liebstes ihr neues Projekt vorgestellt hat, war ich begeistert. Sehr begeistert. So viele verschiedene Varianten und Möglichkeiten und ich habe mich dann noch erst mal für eine einfache Version entschieden.

 Ich wusste, dass es ein Kleid sein soll und ich wusste auch, aus welchem Stoff. Da ich aber vor längerer Zeit (es ist wichtig, die Stoffe gut zu lagern ;-)) nur 1,5 m gekauft habe und der Stoff nicht ganz so breit liegt, ist die Entscheidung schnell auf diese Variante gefallen.

Top-Oberteil mit Rock. Das Top wird gefüttert, verstützt, hat Abnäher und ein passender Rock mit Gummi wird direkt an das Top genäht. Das Kleid hat ein Ausgehen zum Essen bereits gemeistert und ich habe mich wohlgefühlt.

 Wichtig sind fließende Stoffe, also beispielsweise Viskose. Das heißt, die Schnitte sind grundsätzlich für nicht elastische Schnitte entworfen, aber Jersey geht natürlich auch. Dann aber auch weich fallend. Viele haben beim Testen Modal genommen; das scheint gut geklappt zu haben.



Ich träume von weiteren Varianten wie einem Maxikleid oder dem Fledermausoberteil. Kommt Zeit, kommt Kleid.


Schwierigkeitsgrad: einfach bis mittel

Zeitdauer: 1,5 Stunden inklusive Zuschnitt
Stoff: Viskose von Stoff&Stil
Verlinkt: AfterWorkSewing