Donnerstag, 14. Dezember 2017

RUMS #50/17: Frau Sara mit Streifen und mein neues Nähzimmer

 Meine Kollegin war sehr nett zu mir, als sie mich in diesem Outfit gesehen hat: "Querstreifen, Rüschen und schwanger? Das trägt auf!" Egal, diese Kollegin darf so etwas sagen und ich fühle mich pudelwohl.
Ich bin kein klassischer Rüschentyp. Zu viele Rüschen und zu verspielt darf es nicht sein, aber Frau Sara ist mir da gerade recht.
 FRAU SARA ist ein Basicshirt mit verspieltem Detail. In die Teilungsnähte des Vorderteils wird eine schmale Rüsche eingearbeitet, die nach unten hin ausläuft und dem schlichten Shirt einen Hingucker verpasst. Hier seht ihr noch die erste Version und bin schon sehr zufrieden. Der Schnitt wurde dann noch etwas optimiert und ich muss dringend noch eine Frau Sara nähen, denn der Babybauch passt wunderbar rein. Zumindest derzeit noch.
 Wenn man mal keine Lust auf Rüschen hat, kann natürlich einfach nur mit den Teilungsnähten gearbeitet werden oder ihr lasst auch diese weg und habt ein schlichtes Basic Shirt. Ganz nach Lust und Laune. 
Hier seht mich hier übrigens in meinem neuen Nähzimmer stehen. Könnt ihr es euch schon vorstellen? Das werden einmal 20 feinste Quadratmeter nur zum kreativ sein. Ich freu mich so. Die anderen Räumen müssen gar nicht so schnell fertig werden, aber der hier schon. ;-)
Zeitdauer: 1,5 Stunden inklusive Zuschnitt
Stoff: Stripe Stretch Sweatshirting Black Vanilla
sponsored by Nosh, vielen Dank! Ihr kriegt den Stoff hier bei Nosh
Schnitt: Frau Sara von Schnittreif und Fritzi (eine Kinderversion gibt es auch)

Kommentare:

  1. Liebe Kathi!
    Dein Shirt ist total schön, ein absolutes Basicteil und mit den Rüschen ein echter Hingucker! Toll!! Den Schnitt brauche ich nun auch :-)

    Liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde diese Dreierkobination unschlagbar! Und selbst wenn dann mal eines der Parameter wegfällt - der Pulli wird die immer noch stehen!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare und den Austausch!

Pinterest