Donnerstag, 12. April 2018

RUMS #15/18: Ein Waterfall-Raglan aus Magnolia

 Endlich können die Nachmittage wieder auf dem Spielplatz verbracht werden. In unserer Umgebung gibt es mehrere Spielplätze; alle haben ihre Vor- und Nachteile.
Vorteil auf jedem Spielplatz: wir treffen bekannte Kinder mit Eltern.
Gestern Nachmittag war wieder so ein schöner Spielplatznachmittag.
 Mit einer Freundin fest verabredet, eine andere wohnt gegenüber vom Spielplatz und ist dazu gestoßen. Zwischendrin waren immer andere Kinder mit dabei. Die Kinder waren schön beschäftigt und ich selbst kann mich kümmern, die weiße Körperfarbe abzulegen. ;-)
 Ich hatte die Kamera dabei und die eine Freundin war so nett und hat wieder geschossen (mein Mann ist dir sooo dankbar; wo er doch das Fotos machen gar nicht leiden kann ;-)).
Ich zeige euch heute ein Waterfall-Raglan. Ich habe schon mal eins genäht, welches zwar genug Platz an sich bieten würden, aber gerade zu kurz für den Bauch ist. Also war klar, dass ich dieses Mal die längere Variante nähen, dafür mit kurzen Ärmeln (die weißen Arme müssen weg).
 Der Stoff ist "Magnolia" nach einem Design von Aleksio und verfügbar über die Astrokatze. Ich habe die schwarze Variante gewählt; die hat es mir auf Anhieb angetan. Der Stoff liegt 1,55 m breit, was ich schön finde. Die Stoffe, die nur 1,30 m breit sind, nerven mich bei manchen Projekten. Es handelt sich um Jersey aus 95 % Baumwolle (kbA / organic), 5 % Elasthan. Habt ihr gesehen, dass die Tochter von Fräulein An in einem Mini-Waterfall-Raglan herumflitzt? ;-)
Schnitt: Waterfall Raglan, übersetzt bei Näh-Connection
(Stoff und Schnitt wurden mit kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich würde es aber sagen, wenn was nicht passen würde ;-))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und den Austausch!

Pinterest