Donnerstag, 3. Mai 2018

Fairelith Top mit diagonalen Streifen

Eng anliegende Kleidungsstücke sind selten meine Welt und werden es wohl auch insbesondere die ersten Monate nach der Schwangerschaft auch nicht sein. ;-) Wie gut, dass es viele Schnittmuster gibt, die auch diese Vorlieben berücksichtigen.
Das Fairelith-Top (im englischen von Blank State Patterns, im deutschen bei Näh-Connection) geht auf beide Vorlieben ein: enganliegend und Schwingtop.
In Anbetracht der Umstände (haha) habe ich mich für das Schwingtop entschieden.
Zusätzlich habe ich das noch um 5 cm verlängert, damit die Plauze nicht rausguckt.
Das Shirt besticht durch einen tiefen Rückenausschnitt, ebenso einen tieferen Vorderteilausschnitt. Es ist aber so konzipiert, dass BH-Träger nicht zu sehen sind. Das ist aus meiner Sicht, da ich doch aus dem Alter raus bin, wo jeder die Unterwäsche sehen muss.
Der Stoff besticht durch diagonale Streifen. Er ist von HPY Fabrics. Sie sitzen in Schweden, versenden aber auch nach Deutschland. Der Shop besticht durch eine kleine, sehr feine Auswahl an Stoffen mit Mustern und einfarbig, die alle wunderbar kombiniert werden können. Ich habe von meinen diagonalen Streifen noch etwas übrig, zusammen mit einem Dino-Stoff. Davon soll der Junior noch profitieren.

Schnitt: Fairelith Top von Blank State Patterns, ab jetzt übersetzt bei Näh-Connection
(Schnitt wurde mir zum Nähen eines Designbeispiels zur Verfügung gestellt. Ich nähe aber nur Schnitte, die mir auch gefallen)
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zeitdauer: 1 Stunde inklusive Zuschnitt
This is a collaboration with sponsored fabrics from HPY Fabrics.
Verlinkt: RUMS
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare und den Austausch!

Pinterest